Spreeler Bach

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Spreeler Bach

Griesensiepen und Spreeler Mühle im Spreeler Bachtal

Daten
Gewässerkennzahl DE: 27363914
Lage In NRW, Deutschland
Flusssystem Rhein
Abfluss über Wupper → Rhein → Nordsee
Quelle Bei Ennepetal-Königsfeld
51° 15′ 40″ N, 7° 19′ 36″ O
Quellhöhe 320 m ü. NN[1]
Mündung Bei Ennepetal-Mühlenfeld in den Beyenburger Stausee, ein Aufstau der WupperKoordinaten: 51° 14′ 23″ N, 7° 18′ 24″ O
51° 14′ 23″ N, 7° 18′ 24″ O
Mündungshöhe 198 m ü. NN[2]
Höhenunterschied 122 m
Sohlgefälle 30 ‰
Länge 4,1 km[3]
Einzugsgebiet 6,636 km²[3]
Mittelstädte Ennepetal, Radevormwald

Das Spreeler Bachtal mit Blick auf die Spreeler Mühle

Der Spreeler Bach ist ein rechter Nebenfluss der Wupper. Er bildete in seinem Unterlauf die Grenze zwischen dem Rheinland und Westfalen.

Lage und Topografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Bach entspringt auf 323 Meter ü. NN südöstlich der Ennepetaler Ortschaft Königsfeld und fließt in seinem Bachtal zu der Doppelortschaft Spreeler Mühle / Griesensiepen, in der an der Stadtgrenze zu Radevormwald der Brebach einmündet. Ab dort bildet der Spreeler Bach die Stadtgrenze zwischen Ennepetal und Radevormwald und damit zugleich die Grenze zwischen dem Ennepe-Ruhr-Kreis und dem Oberbergischen Kreis, zwischen den Regierungsbezirken Köln und Arnsberg und die Grenze zwischen dem Rheinland und Westfalen.

Diese Grenzlage bestand bereits seit den Spätmittelalter als Trennlinie zwischen dem Herzogtum Berg und der Grafschaft Mark. Zur Grenzsicherung wurde ab 1300 auf der Südostseite des Baches die Elberfelder Linie der Bergisch-Märkischen Landwehr angelegt, die sich ab der Spreeler Mühle entlang des Brebachs fortsetzte.

Bei dem alten Industriestandort Mühlenfeld mündet der Spreeler Bach auf 201 Meter ü. NN in der Stauwurzel des Beyenburger Stausees, eines Aufstaus der Wupper. In der Mitte der Wupper verläuft die Stadtgrenze zu Wuppertal, so dass der Bach hier auch den Regierungsbezirk Düsseldorf berührt.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Deutsche Grundkarte 1:5000
  2. Topografische Karte 1:25.000
  3. a b FlussGebietsGeoinformationsSystem des Wupperverbandes