Spring Airlines Japan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Spring Airlines Japan
春秋航空日本
Textlogo der Spring Airlines Japan
Boeing 737-800 der Spring Airlines Japan
IATA-Code: IJ
ICAO-Code: SJO
Rufzeichen: JEY SPRING
Gründung: 2012
Sitz: Narita, JapanJapan Japan
Heimatflughafen:

Flughafen Tokio-Narita

Unternehmensform: K.K.
Leitung: Hiroshi Ukai[1]
Mitarbeiterzahl: 414[1](Stand : 1. Juli 2016)
Flottenstärke: 6
Ziele: national und international
Website: jp.ch.com

Spring Airlines Japan Co., Ltd. (japanisch 春秋航空日本株式会社 Shunjū Kōkū Nihon kabushiki-gaisha, kurz Spring Japan) ist eine japanische Billigfluggesellschaft mit Sitz in Narita und Basis auf dem Flughafen Tokio-Narita. Sie ist eine Tochter der chinesischen Spring Airlines.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spring Airlines Japan wurde im Oktober 2012 gegründet und nahm zum 1. August 2014 den Flugbetrieb auf.[1] Seit Februar 2016 fliegt die Fluggesellschaft auch internationale Ziele an.[2]

Flugziele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spring Airlines Japan bietet nationale und internationale Billigflüge von ihrer Basis Tokio-Narita an.

Flotte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kabine einer Boeing 737-800 der Spring Airlines Japan

Mit Stand Oktober 2017 besteht die Flotte der Spring Airlines Japan aus drei Flugzeugen[3] mit einem Durchschnittsalter von 2,2 Jahren:[4]

Flugzeugtyp aktiv bestellt Anmerkungen Sitzplätze[1]
Boeing 737-800 6 mit Winglets ausgestattet 189

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Spring Airlines Japan – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d 会社概要. Spring Airlines Japan, abgerufen am 21. Oktober 2017 (japanisch).
  2. zipanguflyer.blogspot.de – Spring Airlines Japan launches Wuhan and Chongqing (englisch)
  3. airfleets.net – Spring Airlines Japan (englisch), abgerufen am 21. Oktober 2017
  4. airfleets.net – Fleet age Spring Airlines Japan (englisch), abgerufen am 21. Oktober 2017