Spunk

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Spunk Weingummi

Spunk ist der Markenname für Salzlakritz und Weingummis, die von der dänischen Toms Gruppen A/S produziert werden. Die Lakritze ist klein, schwarz, sehr trocken und salzig.

Packungsgröße[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spunk wird in quaderförmigen 23-Gramm-Packungen verkauft. Die Salzlakritzverpackungen sind überwiegend schwarz, die der Weingummis überwiegend grün, jeweils mit rot-gelbem Logo und blauem "Spunk"-Aufdruck auf Vorder- und Rückseite. Die Verpackungen der Weingummis haben zusätzlich die Bezeichnung "Vingummi" in weiß.

Verfügbarkeit in Deutschland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Deutschland ist Spunk fast ausschließlich im Norden erhältlich, häufig an Tankstellen oder in Discount-Supermärkten.

Das Wort „Spunk“ in der Literatur und in anderen Sprachen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Wort kommt auch in dem Kinderbuch Pippi in Taka-Tuka-Land aus der Pippi-Langstrumpf-Reihe von Astrid Lindgren vor. Dort hat Pippi den Begriff spontan erfunden und versucht daraufhin herauszufinden, worum es sich bei einem "Spunk" wohl handeln könnte. Zum Schluss wird ein metallisch glänzender Käfer danach benannt. [1]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Astrid Lindgren: Pippi in Taka-Tuka-Land. Hrsg.: Verlag Friedrich Oetinger. ISBN 978-3-7891-4164-5, Drittes Kapitel Pippi findet einen Spunk, S. 29–38 (Originaltitel: Pippi Langstrump i Söderhavet. Übersetzt von Cäcilie Heinig).