Spyker C8

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Spyker
Spyker C8

Spyker C8

C8
Produktionszeitraum: seit 2002
Klasse: Sportwagen
Karosserieversionen: Coupé, Roadster
Motoren: Ottomotor:
4,2 Liter (298 kW)
Länge: 4558 mm
Breite: 1920 mm
Höhe: 1255 mm
Radstand: 2575 mm
Leergewicht: 1425 kg
Vorgängermodell: keines
Nachfolgemodell: Spyker B6 Venator

Der Spyker C8 ist ein Sportwagen des niederländischen Fahrzeugherstellers Spyker. Der Nettokaufpreis des C8 Laviolette beträgt etwa 232.500 Euro.

Inhaltsverzeichnis

Modelle[Bearbeiten]

Es gibt fünf verschiedene Modelle des Spyker C8:

  • Spyker C8 Laviolette (Der Spyker C8 Coupé Laviolette hatte im Frühling 2001 sein Debüt.)
  • Spyker C8 Spyder (Der Spyker C8 Spyder hatte im Herbst 2000 in Birmingham sein Debüt.)
  • Spyker C8 Double 12S
  • Spyker C8 Aileron (Der Spyker C8 Aileron hatte 2008 sein Debüt.)
  • Spyker C8 Aileron Spyder (Der Spyker C8 Aileron Spyder hatte im August 2009 sein Debüt in Pebble Beach.)

Motor[Bearbeiten]

Der Spyker C8 wird von einem Audi-V8-Motor mit einer Leistung von 298 kW (405 PS) angetrieben und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 300 km/h. Er beschleunigt von 0–100 km/h in 4,5 s bei 3,5 kg/PS.

Trivia[Bearbeiten]

Im Film Basic Instinct – Neues Spiel für Catherine Tramell fährt die Schauspielerin Sharon Stone einen Spyker C8 Laviolette, und im Film War fährt der Schauspieler Jet Li einen Spyker C8 Spyder. Außerdem kommt der Spyker C8 Spyder im Musikvideo I’m All Yours von Jay Sean vor. Im Computerspiel The Crew ist der Spyker C8 Aileron Bestandteil des Vinatge-Car-Pack-DLCs.

Der Name Laviolette geht auf den Spyker-Techniker Joseph Valentin Laviolette zurück, der für die Entwicklung der ersten Spyker-Modelle in den frühen 1900er-Jahren verantwortlich war.

Spyker C8 Laviolette GT2-R beim 1000-km-Rennen in Silverstone 2008

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Spyker C8 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien