Sri Lankabhimanya

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sri Lankabhimanya (dt.: Der Stolz Sri Lankas) ist die höchste nationale Auszeichnung von Sri Lanka. Sie wird vom Präsidenten von Sri Lanka im Interesse der sri-lankischen Regierung vergeben. Es kann als Titel oder Präfix des Preisträgers verwendet werden. Diese höchste zivile Auszeichnung wird für den "außergewöhnlich hervorragendsten und bemerkenswertesten Dienst für die Nation" verliehen. Die Auszeichnung kann auch postum verliehen werden, wie es zum Beispiel bei Lakshman Kadirgamar der Fall war.

Preisträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Preisträger[1]
1986 Ranasinghe Premadasa
1993 Dingiri Banda Wijetunga
2005

Lakshman Kadirgamar (postum)
Arthur C. Clarke

2007

Christopher Weeramantry[2]
Ahangamage Tudor Ariyaratne
Lester James Peries

Weitere Auszeichnungen des Landes[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem Sri Lankabhimanya gibt es noch den Deshamanya, den zweithöchsten zivilen Orden des Landes und er wird für "höchst lobenswerte Dienste" vergeben. Dann noch den Deshabandhu, der dritthöchste zivile Orden, er wird für "lobenswerte Dienste" vergeben.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Verleihung der nationalen Orden von Sri Lanka. Abgerufen am 15. November 2016 (englisch).
  2. Current Affairs. In: www.priu.gov.lk. 30. November 2007; abgerufen am 15. November 2016 (englisch).