Städtisches Münchenkolleg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Städtisches Münchenkolleg
Städtisches Münchenkolleg.JPG
Städtisches Münchenkolleg Fassade Rückseite
Schulform Kolleg
Gründung 1961
Adresse

Schlierseestraße 47

Ort München
Land Bayern
Staat Deutschland
Koordinaten 48° 6′ 49″ N, 11° 35′ 37″ OKoordinaten: 48° 6′ 49″ N, 11° 35′ 37″ O
Träger Landeshauptstadt München
Schüler etwa 300
Leitung Michael Bäßler
Website www.mk.musin.de

Das Städtische Münchenkolleg der Landeshauptstadt München ist ein sprachliches Gymnasium des Zweiten Bildungsweges. Die Schüler können dort innerhalb von drei oder vier Jahren ihre allgemeine Hochschulreife erwerben. Dabei folgt der Lehrplan in der Oberstufe den Lehrplänen des bayerischen Gymnasiums. Der gebührenfreie Unterricht findet tagsüber in der Kernzeit von 8:15 bis 15:00 Uhr statt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1960 beschloss die Landeshauptstadt München unter dem ersten Münchner Stadtschulrat Anton Fingerle die Gründung eines „Instituts zur Erlangung der Hochschulreife“. Die Zielgruppe wurde dabei als „vorwärtsstrebende, jüngere Menschen mit guter Begabung und einwandfreier Führung, die sich im Beruf bewährt haben und denen der normale Weg zur Reifeprüfung versagt war“ definiert. Am 2. Oktober 1961 begann der Unterricht am „Münchenkolleg, städt. Institut zur Erlangung der Hochschulreife“ mit zwei Klassen. Es war zunächst im Stadtteil Harlaching in den Räumen der Rotbuchenschule (Grundschule) untergebracht. Später zog es in das angrenzende Städtische Theodolinden-Gymnasium um.[1]

Im Sommer 1984 wurde das Münchenkolleg erneut verlegt, als sich die Gelegenheit ergab, in den Räumen des neu errichteten Anton-Fingerle-Bildungszentrum (AFBZ) untergebracht zu werden[2]. In diesem Zentrum befinden sich auch das Städtische Abendgymnasium, die Sozialpädagogischen Fachschulen und die Städtische Fachoberschule für Sozialwesen und Gestaltung.

Der Bildungsgang des Münchenkollegs war ursprünglich in fünf Semester eingeteilt. Dies änderte sich jedoch 1966, als die Einteilung des Schuljahres an die der Gymnasien angepasst wurde. Im Schuljahr 2009/10 erfolgte in der Oberstufe eine Umstellung auf das G8. Gegenwärtig sind am Kolleg etwa 300 Schüler eingeschrieben.

Organisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Träger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Träger des Städtischen Münchenkollegs ist die Landeshauptstadt München.

Freundeskreis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Förderverein „Freundeskreis des Städt. Münchenkollegs e.V.“ unterstützt die Kollegiaten des Städtischen Münchenkollegs unter anderem bei der Durchführung von Studientagen, Seminaren und Studienfahrten. Der Freundeskreis finanziert seine Arbeit ausschließlich aus Mitgliederbeiträgen und Spenden.

Schulleitung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Zeitraum
Joseph Maisch 1961–1978
Helmut Gloggengießer 1978–1991
Ingrid Rohn-Voelz 1991–1995
Helmut Seidl 1995–2001
(Vertretungsweise) Robert Laslop 2001/2002
Cornelia Kemmer 2002–2017
Michael Bäßler seit 2017

Bekannte Absolventen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Cornelia Kemmer u. a: Festschrift, 50 Jahre Städtisches Münchenkolleg, München 2011
  2. Friedrich Köllmayr: Festschrift zum 10jährigen Bestehen des Anton-Fingerle-Bildungszentrums, München 1994