Stölting Service Group (Radsportteam)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Stölting Service Group
Teamdaten
UCI-Code SSG
Nationalität DeutschlandDeutschland Deutschland
Lizenz Professional Continental Team
Betreiber Stölting Cycling GmbH
Erste Saison 2011
Letzte Saison 2016
Disziplin Straße
Radhersteller ROSE
Personal
Team-Manager DeutschlandDeutschland Christian Große Kreul
Sportl. Leiter DeutschlandDeutschland Jochen Hahn
DeutschlandDeutschland Gregor Willwohl
DanemarkDänemark André Steensen
Namensgeschichte
Jahre Name
2011
2012
2013–2015
2016
TT Raiko Argon 18
Raiko Stölting
Team Stölting
Stölting Service Group
Website
www.team-stoelting.de

Stölting Service Group war ein deutsches Straßenradsportteam aus Gelsenkirchen.

Die Ende 2010 gegründete Mannschaft ging seit der Saison 2011 zunächst mit einer Lizenz als Continental Team an den Start und fuhr 2016 als UCI Professional Continental Team. Teammanager der seit 2012 von der Stölting Service Group gesponserten Mannschaft war Christian Große Kreul. Sportliche Leiter waren Jochen Hahn, Gregor Willwohl und André Steensen.

Zu Beginn der Saison 2015 schloss sich das Team dem Mouvement Pour un Cyclisme Crédible an.[1]

Im August 2015 wurde bekanntgegeben, dass die Mannschaft mit dem unter finanziellen Problemen leidenden Professional Continental Team Cult Energy Pro Cycling fusioniert werden sollte. Die Betreibergesellschaft des Team Stölting, Stölting Ruhr-Profi Radteam GmbH, sollte das Management des gemeinsamen Teams übernehmen,[2] welches aus strategischen Gründen als dänisches lizenziert werden sollte.[3] Nachdem die UCI die Mannschaft unter dem Namen Cult Energy-Stölting Group als dänisches Professional Continental Team registrierte, erklärte der dänische Sponsor Cult Energy den Ausstieg aus dem Projekt, da die deutsche Betreibergesellschaft Zahlungen für Material nicht geleistet habe, weswegen Gehälter zum Jahresende nicht hätten ausgezahlt werden können. Die Stölting Ruhr-Profi Radteam GmbH bestritt die Vorwürfe.[4] Am 16. Dezember 2015 wurde mitgeteilt, dass die Mannschaft mit der Stölting Group als alleinigem Hauptsponsor 2016 als Professional Continental Team starten werde.[5] Registriert wurde die Mannschaft schließlich für die Betreiberfirma Stölting Cycling GmbH.

Für die Saison 2017 beantragte der Betreiber keine Lizenz als Professional Continental Team und teilte im Dezember 2016 mit, dass sich die Mannschaft zum Saisonende auflöst, da die Suche nach einem zweiten Hauptsponsor erfolglos blieb und sich der Sponsor vermehrt anderen Sportarten zuwenden wolle.[6]

Saison 2016[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erfolge in der UCI Europe Tour[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Rennen Kat. Sieger
20. Mai NorwegenNorwegen 3. Etappe Tour of Norway 2.HC DanemarkDänemark Mads Pedersen
11. Juni DanemarkDänemark Fyen Rundt 1.2 DanemarkDänemark Mads Pedersen
12. Juni DanemarkDänemark GP Horsens 1.2 DanemarkDänemark Alexander Kamp

Nationale Straßen-Radsportmeister[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Datum Rennen Sieger
26. Juni DanemarkDänemark Dänische Meisterschaft – Straßenrennen DanemarkDänemark Alexander Kamp
26. Juni DanemarkDänemark Dänische Meisterschaft – Straßenrennen (U23) DanemarkDänemark Mads Pedersen

Abgänge – Zugänge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zugänge Team 2015 Abgänge Team 2016
DanemarkDänemark Michael Carbel Svendgaard Cult Energy Pro Cycling DeutschlandDeutschland Moritz Backofen Team Lotto–Kern Haus
DeutschlandDeutschland Gerald Ciolek MTN-Qhubeka NeuseelandNeuseeland James Early
DeutschlandDeutschland Linus Gerdemann Cult Energy Pro Cycling DeutschlandDeutschland Arne Egner
DanemarkDänemark Rasmus Guldhammer Cult Energy Pro Cycling BulgarienBulgarien Nako Georgiev
DanemarkDänemark Alexander Kamp Team ColoQuick DeutschlandDeutschland Silvio Herklotz Bora-Argon 18
LuxemburgLuxemburg Alex Kirsch Cult Energy Pro Cycling DeutschlandDeutschland Jan Oelerich
FrankreichFrankreich Romain Lemarchand Cult Energy Pro Cycling DeutschlandDeutschland Nils Politt Team Katusha
DeutschlandDeutschland Christian Mager Cult Energy Pro Cycling DeutschlandDeutschland Manuel Porzner Team Vorarlberg Santic
DanemarkDänemark Lasse Norman Hansen Team Cannondale-Garmin DeutschlandDeutschland Ole Quast
DanemarkDänemark Mads Pedersen Cult Energy Pro Cycling DeutschlandDeutschland Til Schuster
DanemarkDänemark Rasmus Quaade Cult Energy Pro Cycling DeutschlandDeutschland Maximilian Werda
DanemarkDänemark Michael Reihs Cult Energy Pro Cycling
DeutschlandDeutschland Fabian Wegmann Cult Energy Pro Cycling

Mannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wikidata-logo S.svgTeam roster
NameGeburtsdatumLandVorheriges Team
Michael Carbel Svendgaard7. Februar 1995DEN DänemarkCult Energy (2015)
Gerald Ciolek19. September 1986GER DeutschlandMTN-Qhubeka (2015)
Linus Gerdemann16. September 1982GER DeutschlandCult Energy (2015)
Rasmus Guldhammer9. März 1989DEN DänemarkCult Energy (2015)
Lasse Norman Hansen11. Februar 1992DEN DänemarkCannondale-Garmin (2015)
Lennard Kämna9. September 1996GER Deutschland
Alexander Kamp14. Dezember 1993DEN DänemarkColoQuick (2015)
Thomas Koep15. September 1990GER Deutschland
Alex Kirsch12. Juni 1992LUX LuxenburgCult Energy (2015)
Romain Lemarchand26. Juli 1987FRA FrankreichCult Energy (2015)
Christian Mager8. April 1992GER DeutschlandCult Energy (2015)
Mads Pedersen 18. Dezember 1995DEN DänemarkCult Energy (2015)
Rasmus Christian Quaade7. Januar 1990DEN DänemarkCult Energy (2015)
Michael Reihs25. April 1979DEN DänemarkCult Energy (2015)
Sven Reutter13. August 1996GER Deutschland
Jonas Tenbrock16. Dezember 1995GER Deutschland
Fabian Wegmann20. Juni 1980GER DeutschlandCult Energy (2015)
Moritz Backofen (1. Aug.–31. Dez., Stagiaire)21. März 1995GER Deutschland
Alexander Weifenbach (1. Aug.–31. Dez., Stagiaire)9. Juli 2020GER Deutschland
Willi Willwohl (1. Aug.–31. Dez., Stagiaire)31. August 1994GER Deutschland
Quelle: UCI

Platzierungen in UCI-Ranglisten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

UCI Africa Tour

Saison Mannschaftswertung Fahrerwertung
2011 18. AlgerienAlgerien Abdelbasset Hannachi (128.)
2012-2015

UCI America Tour

Saison Mannschaftswertung Fahrerwertung
2011-2013
2014 42. DeutschlandDeutschland Frederik Dombrowski (241.)
2015 38. DeutschlandDeutschland Lennard Kämna (172.)

UCI Asia Tour

Saison Mannschaftswertung Fahrerwertung
2011-2013
2014 58. DeutschlandDeutschland Jan Dieteren (113.)
2015 - -
2016 44. DeutschlandDeutschland Lennard Kämna (136.)

UCI Europe Tour

Saison Mannschaftswertung Fahrerwertung
2011 93. DeutschlandDeutschland Thomas Koep (441.)
2012 86. NiederlandeNiederlande Jesper Asselman (387.)
2013 42. DeutschlandDeutschland Silvio Herklotz (29.)
2014 18. DeutschlandDeutschland Phil Bauhaus (26.)
2015 58. DeutschlandDeutschland Silvio Herklotz (184.)
2016 21. LuxemburgLuxemburg Alex Kirsch (144.)|}

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Stölting schließt sich Bewegung für glaubwürdigen Radsport an. radsport-news.com, 15. Dezember 2014, abgerufen am 15. Dezember 2014.
  2. Stölting fusioniert mit Cult Energy und wird Professional Continental Team. rad-net.de, 20. August 2015, abgerufen am 10. Dezember 2015.
  3. Cult Energy-Stölting: Dänische Lizenz aus strategischen Gründen. radsport-News.com, 20. August 2015, abgerufen am 10. Dezember 2015.
  4. Stölting will auch ohne Cult Energy weitermachen. radsport-News.com, 9. Dezember 2015, abgerufen am 10. Dezember 2015.
  5. Team Stölting Service Group startet 2016 mit ProConti-Lizenz. radsport-News.com, 16. Dezember 2015, abgerufen am 16. Dezember 2015.
  6. Team Stölting wird aufgelöst. radsport-news.com, 16. Dezember 2016, abgerufen am 16. Dezember 2016.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]