Annakirche (Warschau)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von St.-Anna-Kirche (Warschau))
Wechseln zu: Navigation, Suche
Annakirche
Blick von den Krakauer Vorstadt

Blick von den Krakauer Vorstadt

Baujahr: 1454
Einweihung: 1454
Stilelemente: Gotik, Barock, Klassizismus
Bauherr: Katholische Kirche
Lage: 52° 14′ 47″ N, 21° 0′ 51″ OKoordinaten: 52° 14′ 47″ N, 21° 0′ 51″ O
Anschrift: Ul. Krakowskie Przedmieście 68
Warschau
Polen
Zweck: Römisch-katholische Bernhardinerkirche
Bistum: Warschau
Innenraum
Orgel

Die katholische Kirche der Heiligen Anna (poln. Kościół św. Anny) in Warschau ist eine katholische Bernhardinerkirche an der Krakauer Vorstadt, dem nördlichsten Teil des Warschauer Königswegs.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Kirche wurde mit dem dazu gehörenden Benediktinnerklosten in den Jahren 1454 im Stil der masowischen Backsteingotik auf Initiative der Benediktiner erbaut. Der Bau wurde zum großen Teil von Anna Fiodorówna finanziert, die auch die Stifterin war. Die Kirche brannte im 16. Jahrhundert mehrmals ab. Der Kirchturm wurde 1578 im Stil des Manierismus hinzugefügt. Die klassizistische Fassade geht auf Chrystian Piotr Aigner zurück, der die Rokoko-Fassade von Giacomo Fontana umgestaltet hat. Im Warschauer Aufstand von der Wehrmacht zunächst niedergebrannt, wurde die Kirche nach dem Krieg wieder aufgebaut.

Geographische Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Kirche befindet sich südlich der Warschauer Altstadt unmittelbar am Schlossplatz, wo die Flaniermeile Krakauer Vorstadt des Warschauer Königswegs beginnt.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Annakirche – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien