St. Barbara und Helena (Pomster)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
St. Barbara und Helena in Pomster

Die katholische Filialkirche St. Barbara und Helena in Pomster, einer Ortsgemeinde im Landkreis Ahrweiler (Rheinland-Pfalz), wurde im 18. Jahrhundert errichtet und steht unter Denkmalschutz.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Kirche, der hl. Barbara und der der hl. Helena geweiht, ist ein einschiffiger verputzter Bruchsteinbau mit einer Länge von zwölf und einer Breite von fünf Metern. Über dem Portal ist die Jahreszahl 1716 angebracht. In den 1990er Jahren wurde das Gebäude grundlegend renoviert und die Mauern trockengelegt. Auf dem schiefergedeckten Satteldach befindet sich ein schlanker, spitz zulaufender Dachreiter. Die sechs Rundbogenfenster sind mit Basaltlava gefasst.

Im Innern sind Holzbildwerke aus dem 18. Jahrhundert vorhanden: Maria als Himmelskönigin, der hl. Hubertus als Bischof und mit Hirsch, der hl. Wendelin, ebenfalls als Bischof mit Buch und Rad zu Füßen dargestellt. Der Hochaltar, ebenfalls aus dem 18. Jahrhundert, ist im typischen Barockstil mit Säulen und Heiligenfiguren versehen.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Manfred Reinnarth: Filialkirche St. Barbara und Helena Pomster. In: Die Kirche mitten im Ort. Kirchen und Kapellen in der Verbandsgemeinde Adenau, hrsgg. von der Verbandsgemeinde Adenau, Adenau 2001, ISBN 3-9804818-5-9, S. 94.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: St. Barbara und Helena (Pomster) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 50° 21′ 9″ N, 6° 50′ 30″ O