St. Jakobus (Werthhoven)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ansicht von Süden
Innenansicht

St. Jakobus ist eine bereits im 9. Jahrhundert erwähnte Kapelle in Werthhoven, einem Ortsteil der Gemeinde Wachtberg im Rhein-Sieg-Kreis (Nordrhein-Westfalen). Sie steht als Baudenkmal unter Denkmalschutz.[1]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Kapelle in Werthhoven ist dem hl. Jakobus geweiht. Sie ist der älteste Sakralbau in der Gemeinde Wachtberg und wird erstmals in einer Schenkungsurkunde von 898 erwähnt. Die schiefergedeckte Kapelle mit einem kleinen Chor besitzt einen schwer wirkenden Dachreiter.

Sie war bis zum 31. Dezember 2009 katholische Kapelle in der Pfarrei St. Gereon Berkum. Seit 2010 gehört sie zu der Pfarrei St. Marien Wachtberg.[2]

Ausstattung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die der Kölner Malerschule zugeschriebene Pietà aus dem 15. Jahrhundert ist das wertvollste Ausstattungsstück. Der Barockaltar mit Madonna und Kind besitzt Statuen des hl. Jakobus mit Wanderstab und des hl. Josef. Ebenso zu sehen ist eine Statue des hl. Sebastian, des zweiten Schutzpatrons, aus dem 17. Jahrhundert.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: St. Jakobus (Werthhoven) – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Denkmalliste der Gemeinde Wachtberg, Nummer A 68
  2. Amtsblatt des Erzbistums Köln, Stück 1, 1. Januar 2010, Nr. 37

Koordinaten: 50° 36′ 33″ N, 7° 8′ 25″ O