St. Josef (Rheydt)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
St. Josef, Mönchengladbach-Rheydt
Innenraum von St. Josef, 2018

Die katholische Kirche St. Josef steht im Stadtteil Rheydt in Mönchengladbach, Nordrhein-Westfalen, Keplerstraße 75a.

Die Kirche wurde 1903–1905 erbaut und am 14. Oktober 1986 unter Nr. K 029 in die Denkmalliste der Stadt Mönchengladbach eingetragen.[1]

Architektur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Kirche St. Josef ist ein neugotischer Bau im Stil des 14. Jahrhunderts. Die von West nach Ost ausgerichtete Hallenkirche ist dreischiffig mit ausgedehnter Vierung und erhöhtem Chor mit Chorumgang.

Von Westen her beherrscht der mehrfach veränderte Turm die Kirche. Der Turm wird von einem sechseckigen, schiefergedeckten Helm bedeckt. Als ausgewogenes Beispiel neugotischen Bauens sowie als Pfarrkirche einer großen Gemeinde aus religionsgeschichtlichen und baugeschichtlichen / stadtbaugeschichtlichen Gründen denkmalwert.

Die ehemalige Pfarrkirche St. Josef wurde zur Grabeskirche durch Architekt Burkhard Schrammen umgewandelt. An die einstigen Stellen der Bankreihen sind Grabanlagen getreten. Sie wurden als raumbildende Elemente eingesetzt und reagieren auf das bestehende Konstruktionsraster des Bauwerks.

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Grabeskirche St. Josef (Rheydt) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Denkmalliste der Stadt Mönchengladbach

Koordinaten: 51° 9′ 45,3″ N, 6° 27′ 7,7″ O