St. Maria (Kraiberg)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Innenansicht der Kapelle St. Maria in Kraiberg

Die Kapelle St. Maria befindet sich nördlich des Weilers Kraiberg, einem Ortsteil von Dietmannsried im Landkreis Oberallgäu in Bayern. Die Kapelle steht unter Denkmalschutz.[1]

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die erste Kapelle wurde 1851 errichtet. Diese bestand nur aus einem kleinen Rechteckbau mit Tonnengewölbe. 100 Jahre später, im Jahr 1951, wurde die Kapelle vergrößert. Dabei wurde der bestehende Bau als eingezogener Altarraum verwendet und die Kapelle in Richtung Osten verlängert. Auf dem Altar befindet sich eine Muttergottesfigur aus der Zeit um 1851. Weitere kleine Statuetten aus dem 18. Jahrhundert befinden sich in der Kapelle, so ein Kruzifix mit Maria und Johannes, ein hl. Johannes von Nepomuk und ein hl. Antonius.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: St. Maria (Kraiberg) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Michael Petzet: Stadt und Landkreis Kempten (= Bayerische Kunstdenkmale). Deutscher Kunstverlag, München 1959, S. 105.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bayerisches Landesamt für Denkmalpflege: Eintragung D-7-80-119-13

Koordinaten: 47° 50′ 36″ N, 10° 15′ 3″ O