St. Michael (Michelsberg)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kapelle St. Michael auf dem Michelsberg
Video mit Luftaufnahmen
Heiligenhäuschen mit Grablegungsgruppe

Die Wallfahrtskapelle St. Michael steht im Eifelteil Ahrgebirge auf dem Michelsberg bei Mahlberg, einem Stadtteil von Bad Münstereifel im nordrhein-westfälischen Kreis Euskirchen. Die um 1500 errichtete römisch-katholische Kapelle ist als Baudenkmal ausgewiesen, und die bewaldete Basaltkuppe Michelsberg ist die höchste Erhebung im Bad Münstereifeler Stadtgebiet.

Die Kapelle wurde aus verputztem Bruchstein mit Hausteinrahmungen errichtet. Ihre Dächer sind mit Schiefer gedeckt. Der spätgotische Chor mit Netzgewölbe wurde um 1500 geschaffen. Das querrechteckige Kirchenschiff mit vorgesetztem Westturm aus dem späten 17. Jahrhundert wurde nach einem Brand 1857 bis 1860 erneuert. Die Aussichtsplattform und der Helm des Turms wurden 1934/35 geschaffen.

An der Südseite des Chors wurde 1733 eine Sakristei und ein Heiligenhäuschen mit Grablegungsgruppe angebaut. Vom 1699 errichteten Priesterwohnhaus an der Turmseite ist ein Geschoss erhalten. An dieser Seite befindet sich auch eine Freitreppe, die zum Portal der Kirche führt.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: St. Michael (Michelsberg) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 50° 30′ 45,2″ N, 6° 49′ 27,4″ O