St. Peter (Viersen-Bockert)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pfarrkirche St. Peter
Mariengrotte hinter der Kirche

Die St.-Peter-Kirche ist eine römisch-katholische Pfarrkirche im Alt-Viersener Ortsteil Bockert.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Entwurf für die Kirche St. Peter Bockert stammt von dem Haarener Architekten Heinrich van Kann. Den ersten Spatenstich machte am 15. April 1890 Oberpfarrer Stroux. Die Kirche ist als dreischiffige Basilika im neugotischen Stil erbaut. Sie besitzt einen Westturm, ein Querschiff und einen Chor. Der Kirchenraum ist tagsüber hell, denn durch die geschickte Anordnung der Fenster sind auch die Gewölbe lichtdurchflutet.

Von Juli 1998 bis Pfingstsonntag im Mai 1999 wurde die Kirche zuletzt renoviert. Das Altarpodest wurde zur Gemeinde hin vergrößert und gleichzeitig niedriger gebaut. Seitdem ist der Boden mit schlichten, grauen Steinplatten ausgelegt.

Der Kirchenraum ist nüchtern und modern gestaltet und bietet viel Freiraum für individuelle Gestaltung.

Orgel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Orgel wurde im Jahr 2000 von Martin Scholz (Mönchengladbach) erbaut. Das rein mechanische Instrument hat 17 Register und 4 Transmissionen in das Pedal.[1]

I Hauptwerk C–g3
1. Principal 8′
2. Bordun 16′
3. Octave 4′
4. Terz 135
5. Mixtur IV-V 2′
6. Viola 8′
7. Rohrflöte 8′
8. Hohlflöte 8′
9. Traversflöte 4′
10. Blockflöte 2′
11. Quinte 223
12. Trompete 8′
II Unterwerk C–g3
13. Bordun 8′
14. Flöte 4′
15. Principal 2′
16. Sesquialtera II 223
17. Scharff III 1′
Pedal C–f1
Bordun (Nr. 2) 16′
Hohlflöte (Nr. 8) 8′
Octave (Nr. 3) 4′
Trompete (Nr. 12) 8′

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Informationen zur Orgel

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: St. Peter (Viersen-Bockert) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 51° 14′ 16″ N, 6° 22′ 52″ O