St Helens (Merseyside)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
St Helens
Rathaus, St Mary’s Lowe House Catholic Church, Anderton Shearer Monument, Ravenhead Colliery Mine Work und British Plate Glass Casting Hall, Ravenhead.
Rathaus, St Mary’s Lowe House Catholic Church, Anderton Shearer Monument, Ravenhead Colliery Mine Work und British Plate Glass Casting Hall, Ravenhead.
Koordinaten 53° 27′ N, 2° 45′ WKoordinaten: 53° 27′ N, 2° 45′ W
OS National Grid SJ505955
St Helens (England)
St Helens
St Helens
Einwohner 102.629
(2001 Census)
Verwaltung
Post town ST. HELENS
Postleitzahlen­abschnitt WA11, WA10, WA9, L35, WN4, WN5
Vorwahl 01744
Landesteil England
Region North West England
Metropolitan county Merseyside
Metropolitan Borough St Helens
Britisches Parlament St Helens North
St Helens South and Whiston

St Helens ist eine Stadt mit 106.100 Einwohnern (Stand 1. Januar 2004) in North West England, Vereinigtes Königreich. Sie liegt zwischen Manchester und Liverpool im Metropolitan County Merseyside und ist der namensgebende Kernort des größeren Metropolitan Borough of St Helens, der weitere umliegende Städte umfasst.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stadt wurde 1552 das erste Mal erwähnt und hat ihren Namen von der dort befindlichen Kapelle bekommen. Sie war im 16. Jahrhundert ein Zentrum der Kohleförderung und seit dem 18. Jahrhundert Mittelpunkt der Glasherstellung in Großbritannien.

Seit im Jahre 1762 der Kanal "Sankey Navigation" zwischen St Helens und River Mersey eröffnet wurde, entwickelte sich die Stadt zu einem Industriezentrum der Region mit einer schnell wachsenden Einwohnerzahl.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sehenswert ist der 1830 erbaute Sankey Viaduct an der am 15. September 1830 eröffneten Eisenbahnlinie von Liverpool nach Manchester. Hier testete George Stephenson (1781–1848) seine Lokomotive The Rocket.

In der Nähe der Stadt befinden sich ein bei Einheimischen und Touristen beliebter Safari-Park sowie die Haydock-Park-Rennbahn.

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saint Helens ist eine Industriestadt (vor allem Glas- und chemische Industrie). Dort hat einer der weltgrößten Glashersteller und Hauptarbeitgeber der Region, Pilkington Glass, seinen Firmensitz.

Ein bekanntes Produkt aus St. Helens waren außerdem Beecham´s Pills, ein Abführmittel aus Ingwer und Seife, die in der gleichnamigen Fabrik von 1842 bis 1998 – also über 150 Jahre lang – produziert worden waren.[1]

Sport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beim lokalen Fußballklub St Helens Town AFC spielte in den frühen 1950er Jahren Bernd Trautmann als Torwart, ehe er zu Manchester City wechselte.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: St Helens – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. The Pharmaceutical Journal (Hrsg.): Best for Me, Best For You'—A History of Beecham's Pills 1842–1998. Nr. 269, S. 921–924.