Stade Olympique de la Pontaise

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stade Olympique de la Pontaise
Stade Olympique de la Pontaise
Das Stade Olympique de la Pontaise
Daten
Ort SchweizSchweiz Lausanne, Schweiz
Koordinaten 537580 / 153915Koordinaten: 46° 32′ 1″ N, 6° 37′ 30″ O; CH1903: 537580 / 153915
Eigentümer Stadt Lausanne
Eröffnung 1954
Oberfläche Naturrasen
Kapazität 15'786 Plätze
Verein(e)
Veranstaltungen

Das Stade Olympique de la Pontaise ist ein Fussballstadion in der Stadt Lausanne, Kanton Waadt. Es ist die Heimstätte des Fussballclubs FC Lausanne-Sport. Der FC Le Mont trug ebenfalls seine Heimspiele während der Saison 2009/10 in der Pontaise aus.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Stadion wurde 1954 gebaut und ist im Besitz der Stadt. Die Zuschauerkapazität beträgt 15'786 Plätze. Das Stadion weist keine Stehplätze auf. Im Stade Olympique wurden während der Fussball-Weltmeisterschaft 1954 fünf Spiele ausgetragen, darunter die «Hitzeschlacht von Lausanne». Auch findet in diesem Stadion die alljährliche internationale Leichtathletik-Veranstaltung Athletissima statt. Den Namenszusatz „Stade Olympique“ verdient sich das Lausanner Fussballstadion nicht, weil dort einmal Olympische Spiele stattgefunden hätten, sondern weil Lausanne seit 1915 Sitz des IOC ist.

Mittelfristig wird das Stadion abgerissen. An dessen Stelle soll im Rahmen des Projekts «Métamorphose» ein neues ökologisches Stadtviertel mit 2000 Wohnungen entstehen. Ein Referendum, das diesen Beschluss verhindert hätte, wurde am 27. September 2009 mit rund 56 % der Stimmen abgelehnt.[1][2]

Panorama[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stade Olympique de la Pontaise - Nord-Tribüne

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Stade olympique de la Pontaise – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Das Aus für die Pontaise, tagesanzeiger.ch, 27. September 2009
  2. Projekt Métamorphose, lausanne.ch