Stadio Ennio Tardini

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stadio Ennio Tardini
Stadio Ennio Tardini
Innenansicht des Stadio Ennio Tardini
Frühere Namen

Stadio Comunale di Parma

Daten
Ort Viale Partigiana d'Italia 1
ItalienItalien 43100 Parma, Italien
Koordinaten 44° 47′ 41″ N, 10° 20′ 19″ OKoordinaten: 44° 47′ 41″ N, 10° 20′ 19″ O
Eigentümer Stadt Parma
Baubeginn 26. Dezember 1922
Eröffnung 16. September 1924
Renovierungen 1990–1993, 1997
Oberfläche Naturrasen
Kapazität 27.906 Plätze
(auf 21.473 Plätze beschränkt)
Spielfläche 105 × 68 m
Verein(e)

Das Stadio Ennio Tardini ist ein Fußballstadion in der italienischen Stadt Parma, Region Emilia-Romagna. Es ist die Heimstätte von Parma Calcio 1913, der aktuell in der zweitklassigen Serie B spielt. Das Stadion wurde von 1922 bis 1924 erbaut und trug zunächst den Namen Stadio Comunale di Parma. Später wurde es nach Ennio Tardini benannt, dem Präsidenten des damaligen AC Parma, der den Bau initiiert hatte und kurz vor der Eröffnung verstorben war.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Grundsteinlegung fand am 26. Dezember 1922 statt, unmittelbar nach einem 2:0-Sieg im alten Stadion gegen die Rivalen der AC Reggiana im Derby dell'Enza. Die Einweihung wurde am 16. September 1924 begangen. Anfänglich besaß die Sportstätte eine Radrennbahn und eine Sporthalle für Turnübungen. Des Weiteren fanden damals auch Rugbyspiele und Leichtathletikwettbewerbe statt.[1] Das Ennio Tardini wurde erst Anfang der 1990er Jahre komplettiert, als der AC Parma in die italienische Serie A aufgestiegen war, und verfügt seit 2006 über eine Kapazität von 27.906 Plätzen, die jedoch auf 21.743 Zuschauer beschränkt sind. Die Kurve der Ultràs von Parma Calcio, der Boys ’77 und des Settore Crociato, ist die Nordkurve. Der Gästesektor befindet sich in der Südkurve.

Das Stadion liegt in zentraler Lage südöstlich des Stadtzentrums und ist fast vollständig von Wohnbebauung umgeben. Im Nordwesten des Stadiongeländes befindet sich ein Vorplatz mit einem großen Eingangstor. Von den vier Tribünen sind die Haupttribüne (Tribuna Centrale) im Westen des Stadions sowie die gegenüberliegende Osttribüne (Tribuna Est) überdacht, beide Hintertortribünen (Curva Nord bzw. Curva Sud) sind unüberdacht. Aufgrund der dichten Bebauung rund um das Stadion ist die Anzahl der Parkplätze sehr begrenzt.

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Stadio Ennio Tardini – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. parmacalcio1913.com: Geschichte des Stadio Ennio Tardini (englisch)