Dacia Arena

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Stadio Friuli)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dacia Arena
Das umgebaute Stadion im Januar 2016
Das umgebaute Stadion im Januar 2016
Frühere Namen

Stadio Friuli (bis 2016)

Daten
Ort Piazzale Repubblica Argentina 3
ItalienItalien 33100 Udine, Italien
Koordinaten 46° 4′ 53,8″ N, 13° 11′ 59,8″ O46.08160833333313.19995Koordinaten: 46° 4′ 53,8″ N, 13° 11′ 59,8″ O
Eigentümer Udinese Calcio
Baubeginn 1971
Eröffnung 26. September 1976
Renovierungen 1990, 2013–2015
Oberfläche Naturrasen
Architekt Giuliano Parmegiani,
Lorenzo Giacomuzzi Moore
Kapazität 25.000 Plätze
Spielfläche 105 × 68 m
Verein(e)
Veranstaltungen

Die Dacia Arena ist ein Fußballstadion in der italienischen Stadt Udine der Region Friaul-Julisch Venetien. Es trug bis Januar 2016 den Namen Stadio Friuli. Der Fußballverein Udinese Calcio trägt hier seit 1976 seine Heimspiele aus und hat das Stadion 2013 von der Stadt übernommen. Aktuell bietet es rund 25.000 Zuschauern Platz.

Geschichte[Bearbeiten]

Im Jahre 1971 wurde auf dem Piazzale Argentina, etwas außerhalb von Udine, mit dem Bau begonnen, welcher 1976 beendet wurde. Während der Fußball-Weltmeisterschaft 1990 war das Stadio Friuli Austragungsort von drei Vorrundenspielen der Gruppe E.

Im Jahr 2005 musste das Stadion modernisiert werden, da Udinese Calcio sich für die UEFA Champions League 2005/06 qualifiziert hatte. Dabei wurden die bisherigen roten Sitze in den Kurven jeweils durch blaue ersetzt. Zudem musste im Rahmen der Modernisierung die Kapazität wegen verschärfter Sicherheitsbedingungen von 41.000 Zuschauern auf 30.667 Zuschauer reduziert werden. Im Jahr 2010 wurde eine neue Videoanzeigetafel installiert.

Der italienische Verein Calcio Portogruaro Summaga trug seine ersten drei Spiele der Saison 2010/11 in der Serie B im Stadio Friuli aus. In der Saison 2015/16 der Zuschauerschnitt bei den Spielen von Udinese Calcio, begrenzt durch den Umbau, bei 15.603 pro Partie.

Im Jahr 2010 wurden Pläne für eine große Modernisierung vorgestellt. Bei diesem Umbau sollte die Leichtathletikanlage entfernt werden und die Tribünen direkt ans Spielfeld gebaut werden. Außerdem sollte das ganze Stadion überdacht werden und im Stadion ein Einkaufszentrum mit Läden und Restaurants entstehen. Mitte Mai 2013 wurde mit dem Abriss der Curva Nord, der Curva Sud und der Distinti begonnen. Nachdem der Abriss abgeschlossen war, wurde die Leichtathletikanlage entfernt und das Spielfeld näher an die Tribüne Centrale gelegt. Entgegen der alten Haupttribüne mit der bogenförmigen Dachkonstruktion, die mit schwarzen Kunststoffsitzen bestückt wurde, wurden die neuen Ränge mosaikartig in vielen Farben bestuhlt, wie es auch in der Düsseldorfer ESPRIT arena praktiziert wird. Im Dezember 2015 wurde der Neubau der abgerissenen Tribünen fertiggestellt.

Am 8. Januar 2016 kündigte Udinese Calcio die Umbenennung der Spielstätte an. Der rumänische Automobilhersteller Dacia, der auch aktueller Trikotsponsor ist, ist nun Namensgeber des umgebauten Stadions.[1] Das Stadion trug den Namen Dacia Arena erstmals am 17. Januar 2016 bei dem Spiel der Serie A gegen Juventus Turin vor 25.467 Zuschauern.[2][3]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Dacia Arena – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. udinese.it: Offizielle Pressemeldung des Vereins zur Umbenennung des Stadio Friuli Artikel vom 8. Januar 2016 (italienisch)
  2. stadiumdb.com: Italy: Udinese stadium complete, renamed Dacia Arena Artikel vom 9. Januar 2016 (englisch)
  3. weltfussball.de: Spielbericht Udinese Calcio gegen Juventus Turin