Stadtarchiv – Bochumer Zentrum für Stadtgeschichte

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Stadtarchiv – Bochumer Zentrum für Stadtgeschichte befindet sich an der Wittener Straße 47 in Bochum. Es übernimmt die Funktionen des kommunalen Archivs und historischen Museums von Bochum.

Die Archivbestände „umfassen Urkunden, Akten und Protokollbücher, Karten und Pläne, Plakate und Anschläge, Zeitungen und Druckschriften, Bildträger und Tonträger, Filme, Sammlungen zu verschiedenen Themenbereichen und vielfältige weitere Unterlagen aus über 800 Jahren Bochumer Geschichte.“[1]

Eine Außenstelle befindet sich im Gertrudis-Center in Wattenscheid. Der frühere Standort an der Kronenstraße diente mit 835 Aktenmetern als eines von 19 Asylarchiven für den Bestand des Kölner Stadtarchivs nach dessen Einsturz im März 2009.[2]

Seit März 2014 wird das Archiv in der Route der Industriekultur, Themenroute Bochum aufgelistet.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Stadtarchiv Bochum (diese Information nicht mehr belegbar, Dezember 2019).
  2. WAZ (online)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 51° 28′ 41″ N, 7° 13′ 38,3″ O