Stafette (Zeitschrift)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Stafette

Beschreibung Kinderzeitschrift
Verlag Johann Michael Sailer Verlag GmbH & Co. KG
Erstausgabe 1967
Erscheinungsweise monatlich
Verkaufte Auflage 52.667 Exemplare
(IVW II. Quartal 2016)
Chefredakteur Ronald Rothenburger
Geschäftsführer Horst Ohligschläger, Christophe Mauratille
Weblink Stafette
ISSN (Print)

Die Stafette ist eine deutsche Zeitschrift für Kinder zwischen 8 und 13 Jahren. Sie wird von dem zur französischen Bayard-Gruppe gehörenden Sailer Verlag in Nürnberg herausgegeben.

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stafette erscheint monatlich mit einer verkauften Auflage von ca. 52.000 Exemplaren. Nach Angaben des Verlags gilt die Zeitschrift als pädagogisch wertvoll und wird von Kultusministerien und der Stiftung Lesen empfohlen. Die Stafette will mit ihrer Themenvielfalt den Spaß am Lesen fördern, Wissen vermitteln, Kreativität wecken, Unterhaltung und auch Lebenshilfe bieten. Die Zeitschrift wird nur per Abonnement verkauft und ist im Zeitschriftenhandel nicht erhältlich.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit dem Liliput des Nürnberger Sebaldus-Verlages erhielt die erste Jugendzeitschrift nach dem Zweiten Weltkrieg eine Lizenz. Heft Nummer 1 erschien im Oktober 1946 und war auf diesem Sektor bald führend in Bayern. Ergänzt wurde Liliput später durch die Stafette aus Freiburg. Beide Zeitschriften liefen eine Weile parallel nebeneinander, bis man sie zusammenlegte. Das erste Heft der vereinigten Zeitschriften Liliput/Neue Stafette erschien im September 1967.[1] Ein weiteres Opfer im Medienwettstreit war Treff, das 2013 nach einem Eigentümerwechsel zugunsten der Stafette eingestellt wurde.

Inhalt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Reportagen, Berichte zu Themen wie Sport, fremde Länder, Technik.
  • Wissensseiten (Woher stammt diese Redensart? Englisch/Französisch-Seiten, Wissensposter)
  • Rätsel, Wettbewerbe, Experimente, Wissens-Tests, Koch-Club, Brieffreundschaften
  • Hilfestellung bei altersspezifischen Problemen (Diplompsychologin beantwortet „Problembriefe“ und Fragen zum Thema Schüler und Lehrer)
  • Unterhaltung, Witze, Comic, Neues aus Kino, TV, Pop, Computer und Internet, Star- und Sportposter

Über die Stafette kann man außerdem Brieffreunde finden, Clubs beitreten oder diese gründen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.detlef-heinsohn.de/hefte-stafette.htm