Standschaden

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Standschaden (Oldtimer)

Ein Standschaden ist ein Schaden, der entsteht, wenn ein Fahrzeug oder eine Maschine durch eine anhaltende starke Vernachlässigung eine Veränderung erfährt.[1] Bei Oldtimern kommt dies durch geringe Pflege oder geringe Nutzungszeiten vor. Nach langen Standzeiten ist an Maschinen zum Beispiel mit Flugrost an Eisenteilen zu rechnen. Um Standschäden zu vermeiden, können beispielsweise Bewegungsfahrten unternommen werden.

Typische Standschäden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei Kraftfahrzeugen werden fünf häufige Standschäden festgestellt:

  • korrodierte oder nicht gängige Bremse (Bremsscheiben, Bremstrommel, Bremssattel, Bremskolben, Bremsleitung)[2][3]
  • rissige oder poröse Reifen (DOT-Nummer)[2]
  • rissige oder poröse Gummidichtungen oder Gummimanschetten (Bremse, Antriebswelle, Motor[4])
  • defekte Klimaanlage (Schimmel, Geruch im Innenraum)[2]
  • selbstentladende Starterbatterie[2]

Darüber hinaus können folgende Schäden auftreten:

  • nichttrennende Kupplung (undichter Kupplungsnehmerzylinder oder Kupplungsgeberzylinder bei hydraulischer Kupplungsbetätigung)
  • korrodierte Stecker (Anhängerkupplung)[2]
  • Treibstoffsystem (Kraftstoffleitung, Tank, Vergaser)[5]
  • Lackschäden (Rost)[6]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Brauckmann, Mißbach, Schroeder, Schütt: TÜV Rheinland-Handbuch Oldtimer. Kirschbaum Verlag, Bonn 2016, ISBN 978-3-7812-1943-4.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Brauckmann et al.: TÜV Rheinland-Handbuch Oldtimer. S. 45.
  2. a b c d e motor-traffic.de: Fünf häufige Standschäden - Ein Fahr-Zeug will fahren :: motor-traffic. Abgerufen am 24. Dezember 2017.
  3. Fünf häufige Standschäden, die dem Auto zusetzen. Abgerufen am 24. Dezember 2017.
  4. Johannes Vorwerk und Ole Schneider: Gebrauchtwagenkauf für Anfänger und Fortgeschrittene, ISBN 978-3732242139, S. 42 [1]
  5. Thomas Wirth: Restaurierungslexikon (186): Standschäden vermeiden. 20. Dezember 2007. Abgerufen am 24. Dezember 2017.
  6. Standschäden vermeiden: So übersteht Ihr Auto längere Auszeiten | impulse. 1. Februar 2016. Abgerufen am 24. Dezember 2017.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rechtshinweis Bitte den Hinweis zu Rechtsthemen beachten!