Stapleton International Airport

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Denver Municipal Airport / Stapleton Airfield/ Stapleton International Airport
Stapleton Ost nach West Sicht, Januar 1966
Kenndaten
ICAO-Code KDEN
IATA-Code DEN
Koordinaten

39° 46′ 45″ N, 104° 52′ 54″ WKoordinaten: 39° 46′ 45″ N, 104° 52′ 54″ W

Basisdaten
Eröffnung 1929
Schließung 1995



i7

i11 i13

Fläche des ehemaligen Stapleton Airport (2006)

Der Stapleton International Airport war von 1929 bis 1995 der Hauptflughafen von Denver. Er fungierte als Drehkreuz für Continental Airlines und United Airlines. Im Jahr 1995 wurde Stapleton durch den neu gebauten Denver International Airport außerhalb der Stadt ersetzt.

Stapleton markiert auf einer Umgebungskarte von Denver

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stapleton wurde am 17. Oktober 1929 als Denver Municipal Airport eröffnet und später in Stapleton Airfield umbenannt. Die Namensänderung geschah zu Ehren Benjamin Stapleton, dem in der Zeit von 1923 bis 1947 langjährigen Bürgermeister von Denver.

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Angaben ohne ausreichenden Beleg könnten demnächst entfernt werden. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Dieser hatte 1928 die Planung des Flughafens maßgeblich mit beeinflusst.

Der ursprüngliche Flughafen wurde ursprünglich 1919 von Ira Boyd Humphreys errichtet.

Für den April des Jahres 1957 verzeichnete das offizielle Flugregister am Flughafen 38 Abflüge für United, 12 Continental, 7 Braniff, 7 Frontier, 7 Western, 5 TWA und 1 Central.

Der Flughafen erhielt im Jahr 1964 eine neue Startbahn für Düsenflugzeuge sowie ein neues Abfertigungsterminal. Nach der Deregulierung des Luftverkehrs betrieben drei große Airlines einen Hub in Stapleton (Frontier Airlines, Continental Airlines, sowie United Airlines), was zu Verkehrsstaus führte. Um dem entgegenzuwirken wurde in den 1980er Jahren die Startbahn (18/36) gebaut sowie das Terminal erneut vergrößert. Zum Zeitpunkt der Schließung hatte Stapleton sechs Start/Landebahnen und fünf Terminals.

Anlagen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

UAL Douglas DC-6, N37514, code 5414, parked on the northwest maintenance ramp of Stapleton Airport, in September 1966.

Zur Zeit der Außerbetriebnahme verfügt der Flughafen über die folgenden Start-/Landebahnen :

  • 17R/35L (11.500 ft – 3.505 m)
  • 17L/35R (12.000 ft – 3.657 m)
  • 8L/26R (8.599 ft – 2.620 m)
  • 8R/26L (10.004 ft – 3.049 m)
  • 7/25 (5.000 ft – 1.524 m)
  • 18/36 (6.500 ft – 1.981 m)

Der Terminal bestand aus fünf Abteilungen:

Zwischenfälle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von 1951 bis zur Schließung im Februar 1995 kam es zu 9 Totalverlusten von Flugzeugen am Stapleton International Airport und in seiner Umgebung. Bei 5 davon wurden 89 Menschen getötet. Auszüge:[1]

  • Am 11. Juli 1961 hatte eine Douglas DC-8-12 der United Air Lines (N8040U) mit 129 Menschen an Bord ein hydraulisches Problem während des Fluges. Während der Notlandung auf dem Flughafen Stapleton platzten zwei Reifen. Das Flugzeug drehte sich und fing Feuer. Die Brandbekämpfung und Rettung der Personen wurde von einer unterbesetzten und schlecht ausgestatteten Abteilung des Flughafens begonnen. Auf die Hinzuziehung der Städtischen Feuerwehr oder auf ein Hilfeersuchen an die sich in der Nähe befindliche Basis der US Air Force wurde verzichtet. Sieben Monate vor der Katastrophe hatte ein Inspektor festgestellt, dass die Flughafenfeuerwehr und die Notfallausrüstung ungenügend war. Insbesondere bemängelte er die unzureichende Wasserkapazität und die fehlende Schaumlöschanlage. Die städtischen Beamten von Denver lobten trotzdem die Erfolge und Anstrengungen der Flughafenfeuerwehr. Bei dem Unfall starben 17 Personen (eine davon vom Bodenpersonal), 84 Menschen kamen mit Verletzungen davon.[4]
  • Am 7. August 1975 stürzte eine Boeing 727-200 der Continental Airlines (N8877) kurz nach dem Start aus ca. 30 Meter Höhe ab. Alle 131 Insassen überlebten, allerdings wurden 15 schwer verletzt.[5]
  • Am 15. November 1987 stürzte eine Douglas DC-9-14 der Continental Airlines (N626TX) kurz nach dem Start ab. Es kam zu 28 Todesopfern, 54 Insassen überlebten. Als Absturzursache wurden die nicht vorgenommene zweite Enteisung nach einer Verzögerung des Abfluges sowie die fehlende Erfahrung beider Piloten festgestellt (siehe auch Continental-Airlines-Flug 1713).[6]

Außerbetriebnahme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 27. Februar 1995 wurde der letzte kommerzielle Flug ab Stapleton abgefertigt. Am Abend wurde der Flughafen endgültig geschlossen und der neue Denver International Airport übernahm die offiziellen Kennungen DEN und KDEN von Stapleton.

Umwandlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das ehemalige Flughafengelände gehörte zu den größten städtischen Entwicklungsprojekten der USA. Der erste Spatenstich für die Erschließung des etwa 1.900 Hektar großen Gelände erfolgte im Jahr 2001[7]. Der neue Stadtteil ist heute über eine Bahnstation (Central Park Station) an der Bahnlinie A an den Schienenpersonennahverkehr angeschlossen. In Teilen der alten Gebäude betreibt United Airlines ein Pilotenausbildungszentrum. Im Juni 2015 gab United bekannt, das parallel betriebene Trainingszentrum am Flughafen Houston Intercontinental zu schließen und in Denver entsprechend auszubauen. Denver Stapleton wird damit das einzige Pilotentrainingszentrum von United Airlines.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Stapleton International Airport – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Unfallstatistik Denver-Stapleton International Airport, Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 22. März 2017.
  2. Air-Britain Archive: Casualty compendium part 65 (englisch), Juni 1997, S. 97/53.
  3. Unfallbericht DC-6B N37559, Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 26. August 2017.
  4. Unfallbericht DC-8-12 N8040U, Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 23. März 2017.
  5. Unfallbericht B-727-200 N88777, Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 22. März 2017.
  6. Unfallbericht DC-9-14 N626TX, Aviation Safety Network (englisch), abgerufen am 22. März 2017.
  7. https://www.stapletondenver.com/community/our-story/stapleton-reinvented/