StarFlyer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
StarFlyer
スターフライヤー
Logo der StarFlyer
Airbus A320-200 der StarFlyer
IATA-Code: 7G
ICAO-Code: SFJ
Rufzeichen: STAR LINK
Gründung: 2002
Sitz: Kitakyūshū, JapanJapan Japan
Heimatflughafen:

Flughafen Kitakyūshū

Unternehmensform: K.K.
Leitung:

Takaaki Hori (Präsident)

Vielfliegerprogramm: Star Link
Flottenstärke: 12
Ziele: national und international
Website: www.starflyer.jp

StarFlyer Inc. (japanisch 株式会社スターフライヤー Kabushiki kaisha Sutāfuraiyā) ist eine japanische Fluggesellschaft mit Sitz in Kitakyūshū und Basis auf dem Flughafen Kitakyūshū.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptsitz der StarFlyer

Die Gesellschaft wurde am 17. Dezember 2002 als Kobe Airlines (神戸航空 Kōbe Kōkū) gegründet und sollte ursprünglich am neuen Flughafen Kōbe angesiedelt werden. Im darauf folgenden Jahr wurde die Fluggesellschaft in StarFlyer umbenannt und zog zum Flughafen Kitakyūshū um. Die Farben schwarz und weiß dominieren den Firmenauftritt – von der Lackierung der Flugzeuge, über die Gestaltung der Check-in-Schalter und Lounges bis zum Internetauftritt. Die ursprünglich als Billigfluggesellschaft aufgetretene StarFlyer unterscheidet sich deutlich von bekannten Billigfluggesellschaften wie beispielsweise Ryanair, Easyjet oder Germanwings. Der für bis zu 180 Passagiere in einer Klasse ausgelegte Airbus A320-200 wurde mit nur 144 Ledersitzen bestückt, die allesamt mit LCD-Monitoren ausgestattet sind. Darüber hinaus ist an jedem Sitzplatz eine Steckdose unter anderem zum Betrieb von Notebooks vorhanden. Am Boden bietet StarFlyer ihren Passagieren zudem eine Lounge an. Alle Flugzeuge der Flotte tragen am Heck den Schriftzug „City of Kitakyushu“ oder „Spirit of Kitakyushu“ und werben somit für die Stadt im Norden der Insel Kyūshū.

Mit All Nippon Airways ging StarFlyer am 17. August 2005 eine Kooperation ein, die die Betreuung der Flotte und der Besatzungen umfasst.[1]

Das Anfangskapital von 1,822 Millionen Yen (≈16,2 Millionen Euro) wurde Ende 2005 durch die beteiligten Gesellschaften auf knapp 4 Milliarden Yen (~27,7 Millionen Euro) aufgestockt.[2] Im selben Jahr übernahm Takaaki Hori die Leitung des Unternehmens von Osako Shinobu.

In Kokura wurde am 16. Januar 2006 das Buchungszentrum eröffnet. Bereits nach wenigen Minuten waren die Tickets für die ersten Flüge im Mai ausverkauft. Ein Flugzeug der StarFlyer eröffnete am 8. Februar 2006 den Flughafen Kitakyūshū, der auf einer künstlichen Insel vor der Küste errichtet wurde. 2006 erhielt das Unternehmen für das von der Firma Flower Robotics Inc. entworfene Design den „Good Design Award 2006“.[3]

Nach Auslieferung der ersten drei werksneuen Airbus A320-200 wurde am 16. Mai 2006, drei Monate nach Eröffnung des Flughafens Kitakyūshū, der Flugbetrieb aufgenommen. Die erste Flugverbindung bestand zwischen Kitakyūshū und Tokio-Haneda.

Im Oktober 2018 nahm StarFlyer ihre erstes planmäßiges internationales Ziel auf. Von nun an wird täglich jeweils eine Verbindung von den Flughäfen Chūbu und Kitakyūshu zum Flughafen Taiwan Taoyuan in der Nähe von Taipeh angeboten.[4]

Anteile an StarFlyer halten ANA Holdings, Bank of Yamaguchi, Daiichi Kotsu Sangyo, Nippon Steel Corporation, Toto Corporation, Yasukawa Electric Corporation und Zenrin.

Flugziele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

StarFlyer bietet von Kitakyūshū Ziele in ganz Japan sowie Verbindungen nach Taipeh an.

Flotte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kabine eines Airbus A320-200 der StarFlyer

Mit Stand Januar 2018 besteht die Flotte der StarFlyer aus 12 Flugzeugen mit einem Durchschnittsalter von 5,1 Jahren:[5]

Flugzeugtyp Anzahl bestellt Anmerkungen Sitzplätze
Airbus A320-200 12 5 mit Sharklets ausgestattet 150

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stadtverwaltung von Kitakyūshū hält ihre Angestellten dazu an, für dienstliche Reisen in die Hauptstadt Tokio nur Flüge mit StarFlyer zu buchen.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: StarFlyer – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Star Flyer Inc. has closed fundamental business cooperation contract with All Nippon Airways Co. Ltd. (Memento vom 8. Februar 2007 im Internet Archive) starflyer.jp, 17. August 2005
  2. Star Flyer Inc. has implemented 6th allocation of new shares to third party on September 7th. Total capital reaches 3,937 million Yen. (Memento vom 5. Mai 2006 im Internet Archive) starflyer.jp, 7. September 2005
  3. Good Design Award starflyer.jp (japanisch) abgerufen am 3. Juli 2016
  4. aviationwire.jp – スターフライヤー、台北便就航 北九州・中部から国際線再参入, abgerufen am 18. November 2018 (japanisch)
  5. Star Flyer airfleets.net (englisch) abgerufen am 18. November 2018