Star Capital Partners

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
STAR Capital Partners Limited
Rechtsform Limited
Gründung 2001
Sitz London, Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Leitung Tony Mallin (Executive Chairman)[1]
Branche Private Equity
Website www.star-capital.com

Star Capital Partners ist ein britischer Private Equity-Investor mit Sitz in London. Die Firma verwaltet nach eigenen Angaben ein Vermögen von mehr als einer Milliarde Euro.[2]

Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.

Beteiligungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die aktuellen Investments des im Jahr 2000 gegründeten Finanzinvestors erstrecken sich vornehmlich auf die Bereiche Telekommunikation, Gesundheit, Verkehr und Abfallwirtschaft. Generell halten die Briten nach Firmen mit einem Unternehmenswert ab 100 Millionen Euro Ausschau. Star Capital hält u. a. Anteile an der Flugschule Oxford Aviation Academy und an der Zuggesellschaft Eversholt, die aus der Privatisierung der Eisenbahn in Großbritannien hervorging.

Beteiligungen in Deutschland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Deutschland hält Star Capital seit Dezember 2005 an der Glückauf Sondershausen Entwicklungs- und Sicherungsgesellschaft (GSES), die vor allem Deponien für Industrieabfälle betreibt.

Im August 2010 übernahm Star Capital den fünftgrößten Kabelnetzbetreiber Deutschlands, die Pepcom-Gruppe mit Sitz in München.

Im Februar 2012 übernahm das Unternehmen die zivilen Aktivitäten der Hamburger Werft Blohm + Voss von ThyssenKrupp. Im September 2016 wurde diese Werftbeteiligung wieder aufgegeben, nachdem vorher bereits 3 Unternehmensteile von B+V einzeln verkauft worden waren.[3]

Zu den vergangenen Investments zählt Abellio, einer Bahn- und Busgesellschaft und ehemalige Tochter der städtischen Essener Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft, die 2005 zu rund 75 Prozent gekauft wurde. Bis zum Weiterverkauf 2008 gelang es Star Capital nach eigenen Angaben, die Erlöse der Gesellschaft von 20 auf 100 Millionen Euro zu steigern.

Außerdem war Star Capital ab März 2008 zu 100 Prozent an dem Düsseldorfer Altenheimbetreiber Alloheim beteiligt; dieser wurden im August 2013 an den US-Finanzinvestor Carlyle weiterverkauft. Bei Star Capitals Einstieg gehörten 13 Alten- und Pflegeheime zum Portfolio des Betreibers; durch verschiedene Add-on-Akquisitionen verwaltet Alloheim zuletzt 49 Einrichtungen.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Tony Mallin auf star-capital.com
  2. About Us auf star-capital.com
  3. STAR Capital Partners acquires Blohm & Voss's civil business from ThyssenKrupp. Pressemitteilung von Star Capital. 12. Dezember 2011, abgerufen am 11. März 2012 (englisch).