Star Trek: Deep Space Nine/Staffel 1

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Staffel 1 von Star Trek: Deep Space Nine
DS9 Titel.svg
Episoden 20
Produktionsland Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Erstausstrahlung 3. Januar – 20. Juni 1993[1]
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
28. Januar – 5. Juni 1994[2] auf Sat.1
Staffel 2  ▶
Episodenliste

Mit der ersten Staffel begann im Januar 1993 die US-amerikanische Erstausstrahlung der Fernsehserie Star Trek: Deep Space Nine. In Deutschland sendete Sat.1 die Staffel von Januar bis Juni 1994 erstmals.[2]

Episoden und Erstausstrahlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr.
(ges.)
Nr.
(St.)
Deutscher Titel Original­titel Erstaus­strahlung USA Deutsch­sprachige Erstaus­strahlung (D) Regie Drehbuch
1/2 1/2 Der Abgesandte[Anm. 1] Emissary[Anm. 1] 30. Dez. 1992 28. Jan. 1994 Carson, David David Carson Piller, Michael Michael Piller,
Idee: Berman, Rick Rick Berman, Michael Piller
Im Jahr 2369 endet die Okkupation der Cardassianer über die Bajoraner, auch als Folge andauernden bajoranischen Widerstands. Dabei ziehen sich die bisherigen Besatzer von der im Orbit von Bajor gelegenen Raumstation Deep Space Nine zurück, auf der sie zuvor unter Einsatz bajoranischer Zwangsarbeiter Erzaufbereitung betrieben. Um politische Stabilität in dieser Gegend des Universums zu sichern und den Bajoranern bei der Schaffung der Voraussetzungen für den Beitritt zur Föderation zu helfen, übernimmt die Vereinte Föderation der Planeten, unterstützt von Bajoranern, den Betrieb der Station. Das Kommando erhält der Sternenflottenoffizier Benjamin Sisko. Weil sich das untereinander zerstrittene bajoranische Volk von Sisko erhofft, die Bajoraner miteinander zu vereinigen, wird er von den „Propheten“, den Göttern der Bajoraner, dazu auserkoren, entsprechend einer lange währenden bajoranischen Prophezeiung als „Abgesandter“ den „Himmelstempel“ zu entdecken. Wenig später entdeckt Sisko mit Hilfe seiner Crew in der Nähe von Bajor ein künstliches, stabiles Wurmloch, das zeitsparendes Reisen in eine 70.000 Lichtjahre entfernte Gegend des bislang kaum erforschten Gamma-Quadranten ermöglicht. Um die eigenen Ansprüche an der Nutzung des Wurmlochs zu sichern und denen der Cardassianer zuvorzukommen, verlegen Föderation und Bajoraner die Station direkt vor den Eingang des Wurmlochs. Das Wurmloch beziehungsweise der Himmelstempel wird von Wesen bewohnt, die abseits räumlicher und zeitlicher Existenz leben und die die Bajoraner als die Propheten verehren. Gemäß dem bajoranischen Glauben bestimmen diese die Geschicke Bajors. Nachdem Sisko die Wesen im Wurmloch davon überzeugt hat, dass die Föderation keine bösen Absichten hat, gewähren sie allen Raumschiffen freies Geleit durch das Wurmloch.
3 3 Die Khon-Ma Past Prologue 9. Jan. 1993 30. Jan. 1994 Kolbe, Winrich Winrich Kolbe Powers, Katharyn Katharyn Powers
Der Bajoraner Tahna versucht als Mitglied der Terroristengruppe Khon-Ma, das Wurmloch zu zerstören, um Bajor dadurch unattraktiver sowohl für die Cardassianer als auch für die Föderation zu machen. Kira kann Tahnas Plan in letzter Sekunde durchkreuzen und ihn stoppen.
4 4 Unter Verdacht A Man Alone 16. Jan. 1993 6. Feb. 1994 Lynch, Paul Paul Lynch Piller, Michael Michael Piller,
Idee: Sanford, Gerald Gerald Sanford, Michael Piller
Nach dem Mord an dem Bajoraner Ibudan ist Odo der Hauptverdächtige. Es stellt sich heraus, dass Ibudan einen Klon von sich angefertigt und diesen anschließend getötet hat, um Odo den Mord anzuhängen.
5 5 Babel Babel 23. Jan. 1993 13. Feb. 1994 Lynch, Paul Paul Lynch McGreevey, Michael Michael McGreevey, Naren Shankar;
Idee: Caves, Sally Sally Caves, Ira Steven Behr
O'Brien setzt versehentlich eine Sabotageeinrichtung der Bajoraner aus der Besatzungszeit in Gang. Dadurch wird ein Virus freigesetzt, dass das Sprachvermögen beeinträchtigt und schließlich zum Tod führt.
6 6 Tosk, der Gejagte Captive Pursuit 30. Jan. 1993 20. Feb. 1994 Allen, Corey Corey Allen Donner, Jill Sherman Jill Sherman Donner, Michael Piller;
Idee: Donner, Jill Sherman Jill Sherman Donner
Nach der Entdeckung des Wurmlochs kommt es beiderseits der Passage zunehmend zu Kontakten der Stationsbesatzung mit Vertretern bislang fremder Spezies aus dem Gamma-Quadranten. Dazu gehört auch Tosk von der gleichnamigen Spezies, der nur existiert, um gejagt zu werden.
7 7 Q – unerwünscht Q-Less 6. Feb. 1993 27. Feb. 1994 Lynch, Paul Paul Lynch Wolfe, Robert Hewitt Robert Hewitt Wolfe,
Idee: Shearer, Hannah Louise Hannah Louise Shearer
Bei einer Expedition in den Gamma-Quadranten stößt Dax auf Picards Freundin Vash. Nach der Rückkehr zur Station verliert DS9 zunehmend Energie, fliegt auf das Wurmloch zu und droht dabei zerstört zu werden. O'Brien entdeckt den allmächtigen Q auf der Station, der versucht Vash davon zu überzeugen wieder mit ihm durch den Weltraum zu reisen. O'Brien vermutet, dass er hinter den Problemen steckt.
8 8 Der Fall „Dax“ Dax 13. Feb. 1993 6. Mär. 1994 Carson, David David Carson Fontana, D. C. D. C. Fontana, Peter Allan Fields,
Idee: Fields, Peter Allan Peter Allan Fields
Dax soll von der Station entführt werden, da man ihr einen Mord vorwirft und sie vor Gericht gestellt werden soll. Die Entführung kann jedoch verhindert werden und Sisko weigert sich Dax auszuliefern, da DS9 eine bajoranische Station ist und somit kein Auslieferungsabkommen besteht. Eine Gerichtsverhandlung soll den Fall jetzt klären.
9 9 Der Parasit The Passenger 20. Feb. 1993 13. Mär. 1994 Lynch, Paul Paul Lynch Gendel, Morgan Morgan Gendel, Robert Hewitt Wolfe, Michael Piller;
Idee: Gendel, Morgan Morgan Gendel
Bashir und Kira stoßen auf ein stark beschädigtes Schiff, auf dem der Verbrecher Vantika transportiert wird. Obwohl der Gefangene stirbt, ist Kajada, die ihn bewachte, sehr misstrauisch und vermutet, dass Vantika noch lebt. In der Folge kommt es zu Zwischenfällen auf der Station, die vermuten lassen, dass Kajada recht hat.
10 10 Chula – das Spiel Move Along Home 13. Mär. 1993 20. Mär. 1994 Carson, David David Carson Rappaport, Frederick Frederick Rappaport, Lisa Rich, Jeanne Carrigan-Fauci;
Idee: Piller, Michael Michael Piller
Bei einem Erstkontakt, empfängt die Besatzung von DS9 die Wadi, ein Volk aus dem Gamma-Quadrant, das Spiele über alles liebt. Als Quark versucht sie zu betrügen fordern die Wadi ihn zu einem ihrer Spiel heraus. Sisko, Kira, Dax und Bashir sind daraufhin verschwunden und finden sich in einer surrealen Umgebung wieder wo man sie auffordert zum Ziel zu gehen.
11 11 Die Nachfolge The Nagus 20. Mär. 1993 27. Mär. 1994[2] Livingston, David David Livingston Behr, Ira Steven Ira Steven Behr,
Idee: Livingston, David David Livingston
Der höchste Ferengi, der Große Nagus Zek, kommt auf die Station und ernennt Quark zu seinem Nachfolger.
12 12 Der Steinwandler Vortex 17. Apr. 1993 3. Apr. 1994 Kolbe, Winrich Winrich Kolbe Rolfe, Sam Sam Rolfe
Bei einem illegalen Geschäft kommt es zu einem Kampf, bei dem Ro-Kel, ein Zwillingsmiradone von Croden erschossen wird. Sein Bruder Ah-kel schwört nun Rache am Mörder seines Bruders. Odo nimmt Croden, der behauptet mehr über Formwandler zu wissen, in Gewahrsam.
13 13 Die Prophezeiung Battle Lines 24. Apr. 1993 10. Apr. 1994 Lynch, Paul Paul Lynch Danus, Richard Richard Danus, Evan Carlos Somers;
Idee: Bader, Hilary J. Hilary J. Bader
Bei einer Reise in den Gamma-Quadranten stirbt Kai Opaka, die religiöse Führerin der Bajoraner, als das Runabout auf einem Mond abstürzt. Dort tobt seit Jahrhunderten ein Krieg zwischen zwei verfeindeten Gruppen in den nun auch die Besatzung von DS9 hineingezogen wird. Allerdings wird Opaka wieder zum Leben erweckt, jedoch kann sie den Planeten nicht mehr verlassen.
14 14 Die Legende von Dal'Rok The Storyteller 1. Mai 1993 17. Apr. 1994 Livingston, David David Livingston Bensmiller, Kurt Michael Kurt Michael Bensmiller, Ira Steven Behr;
Idee: Bensmiller, Kurt Michael Kurt Michael Bensmiller
O'Brien und Bashir werden in einem Dorf auf Bajor von der Bevölkerung auserwählt um gegen ein mächtiges Energiewesen, das Dal'Rok, zu kämpfen. Derweilen laufen auf DS9 Verhandlungen zwischen rivalisierenden bajoranischen Völkergruppen.
15 15 Mulliboks Mond Progress 8. Mai 1993 24. Apr. 1994 Landau, Les Les Landau Fields, Peter Allan Peter Allan Fields
Ein Mond soll zur Energiegewinnung genutzt werden und muss daher evakuiert werden. Kira trifft auf Mullibok, der seine Heimat nicht verlassen will.
16 16 Macht der Phantasie If Wishes Were Horses 15. Mai 1993 1. Mai 1994 Legato, Robert Robert Legato McCue Crawford, Nell Nell McCue Crawford, William L. Crawford, Michael Piller,
Idee: McCue Crawford, Nell Nell McCue Crawford, William L. Crawford
Auf DS9 erscheinen lebendig gewordene Phantasiewesen. Die Station droht außerdem von einem Subraumphänomen zerstört zu werden.
17 17 Persönlichkeiten The Forsaken 22. Mai 1993 8. Mai 1994 Landau, Les Les Landau Dunaway, Don Carlos Don Carlos Dunaway, Michael Piller;
Idee: Trombetta, Jim Jim Trombetta
Zahlreiche Botschafter der Föderation treffen sich auf DS9 um das Wurmloch zu besichtigen, unter ihnen auch Lwaxana Troi. Die Station wird außerdem von einer außerirdischen Sonde bedroht.
18 18 Meuterei Dramatis Personae 29. Mai 1993 15. Mai 1994 Bole, Cliff Cliff Bole Menosky, Joe Joe Menosky
Nachdem ein klingonisches Schiff, das aus dem Gamma-Quadranten zurückgekehrt ist, explodierte und ein Besatzungsmitglied nur noch tot zur Station gebeamt werden konnte, beginnen die Crewmitglieder von DS9 gegeneinander zu intrigieren.
19 19 Der undurchschaubare Marritza Duet 12. Juni 1993 22. Mai 1994 Conway, James L. James L. Conway Fields, Peter Allan Peter Allan Fields;
Idee: Rich, Lisa Lisa Rich, Jeanne Carrigan-Fauci
Der Cardassianer Marritza kommt auf die Station. In ihm erkennt Kira einen gesuchten Kriegsverbrecher. Es stellt sich aber heraus, dass er diese Rolle nur vorgetäuscht hat, um das cardassianische Volk dazu zu zwingen, dessen Schuld für die cardassianischen Greueltaten während der Besatzung Bajors einzugestehen. Schließlich wird Marritza durch einen Bajoraner getötet. Als Grund gibt er an, dass Marritza Cardassianer war und dies Grund genug sei.
20 20 Blasphemie In The Hands Of The Prophets 19. Juni 1993 29. Mai 1994 Livingston, David David Livingston Wolfe, Robert Hewitt Robert Hewitt Wolfe
Das sich auf Bajor vergrößernde Machtvakuum ausnutzend, versucht die intrigante, orthodoxe Bajoranerin Vedek Winn, mit einem Mordanschlag einen ihrer Konkurrenten um die Nachfolge als religiöses Oberhaupt zu beseitigen. Sisko kann den Anschlag aber in letzter Sekunde vereiteln.

Produktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die ersten acht, auf den Pilotfilm folgenden Episoden wurden speziell zu dem Zweck konzipiert, den Zuschauern die Hauptfiguren vorzustellen.[3]

Einige Darsteller aus Raumschiff Enterprise: Das nächste Jahrhundert wurden für Gastauftritte zu dem Zweck engagiert, Zuschauer der Mutterserie von DS9 zu gewinnen. Dazu gehören Patrick Stewart (Jean-Luc Picard), John de Lancie (Q), Jennifer Hetrick (Vash), Barbara March (Lursa) und Gwynyth Walsh (B'tor); Whoopi Goldberg (Guinan) lehnte terminbedingt ab.[4]

Kritiken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

„Das Ergebnis ist zunächst gewöhnungsbedürftig, hat jedoch mit den interessanten Figuren durchaus Potential. […] Die erste Staffel ist jedenfalls ein recht gelungener Auftakt. Zusammenfassend muss man allerdings sagen, dass es unter den recht unterhaltsamen Folgen der ersten Staffel nur wenige gibt, die vollkommen begeistern können und zum nochmaligen Anschauen anregen. […] Somit ist die erste Staffel von ‚Deep Space Nine‘ nicht mehr und nicht weniger als ein Achtungserfolg.“

Dirk Schönfuß: DVD Center[5]

„Trotz aller guten Ansätze blieb DS9 dennoch nur bedingt unterhaltsam in diesem ersten Jahr, […]. Ein paar interessante SciFi-Konzepte, […] waren zumindest von der Idee her faszinierend, wenn es auch an der Ausführung ein wenig haperte. […] Ansonsten konnte diese erste Season jedoch nicht unbedingt überzeugen, bis auf eine bemerkenswerte Ausnahme: Das kammerspielartige Psychoduell zwischen Major Kira […] und einem vermeintlichen cardassianischen Kriegsverbrecher in ‚Der undurchschaubare Maritza‘ ist nicht nur die mit Abstand beste Episode dieser Staffel, sondern darf sich zu den herausragenden Folgen der ganzen Serie zählen.“

Frank-Michael Helmke: Filmszene.de[6]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Golden Reel Awards 1993

  • Bester Tonschnitt (ADR) für Ep. Tosk, der Gejagte
  • nominiert: Bester Tonschnitt (Dialog) für Ep. Tosk, der Gejagte

Emmy Awards 1993

  • Beste Einzelleistung in Make-up für eine Serie, für Ep. Tosk, der Gejagte
  • Beste Einzelleistung in Titelmelodie
  • Beste Einzelleistung in visuelle Spezialeffekte für Ep. Der Abgesandte
  • nominiert: Beste Einzelleistung in Frisur für eine Serie, für Ep. Chula – das Spiel
  • nominiert: Beste Einzelleistung in künstlerische Leitung für eine Serie, für Ep. Der Abgesandte
  • nominiert: Beste Einzelleistung in Tonschnitt für eine Dramaserie, für Ep. Der Abgesandte (Teil 2)
  • nominiert: Beste Einzelleistung in Tonschnitt für eine Serie, für Ep. Der Abgesandte (Teil 2)

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Die Erstausstrahlung erfolgte als Langfolge (90 Minuten). Wiederholungen werden meist in zwei 45-Minuten-Teilen gesendet.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Episodenguide von TV.com. TV.com. Abgerufen am 31. März 2013.
  2. a b c Michael Spohn: GfK-Einschaltquoten laut SAT.1-Text (in der Datei GFKDSN.TXT) als Teil der Liste aller Listen – STAR TREK-Einschaltquoten bis Ende 2000 (März 2001), welche als ZIP-Datei lalgfk14.zip herunterladbar ist unter Michael Spohns STAR TREK-Listen aller Listen: Downloadseite, abgerufen am 23. Mai 2013.
    Aus der Liste geht auch hervor, dass Episode 11, Die Nachfolge (The Nagus, Staffel 1), am 27. März 1994 auf Sat.1 wegen einer Tennis-Liveübertragung ausfiel und nach dem Staffelfinale nachgereicht wurde, weshalb sich der deutsche Erstausstrahlungszeitraum der ersten Staffel bis zum 5. Juni 1994 erstreckt.
  3. Moviestar 5/1994, S. 12–18
  4. TV Guide Nr. 1/1993, S. 14 f.
  5. Schönfuß 2003
  6. Helmke 2003