Star Wars Jedi: Survivor

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Star Wars Jedi: Survivor
Star Wars Jedi Survivor logo.svg
Entwickler Respawn Entertainment
Publisher Electronic Arts
Leitende Entwickler Stig Asmussen
Veröffentlichung 28. April 2023
Plattform Microsoft Windows, PlayStation 5, Xbox Series
Genre Action-Adventure
Thematik Star Wars
Spielmodus Einzelspieler
Sprache Mehrsprachig

Star Wars Jedi: Survivor ist ein angekündigtes Action-Adventure-Computerspiel von Entwickler Respawn Entertainment und Publisher Electronic Arts. Der Nachfolger des 2019 veröffentlichten Star Wars Jedi: Fallen Order[1] sollte ursprünglich 17. März 2023, jetzt aber am 28. April 2023,[2] für Windows, PlayStation 5 und Xbox Series erscheinen.[3]

Im Spiel wird der Spieler wieder Cal Kestis spielen. Dieser wird während des Spieles vom Imperium verfolgt und muss währenddessen seinen Feinden einen Schritt voraus sein. Dabei spürt er, wie es ist, einer der letzten Jedi zu sein.[3][4]

Star Wars Jedi: Survivor soll fünf Jahre nach den Geschehnissen aus Jedi: Fallen Order und damit im selben Jahr wie die Serie Obi-Wan Kenobi spielen.[5] Nach der fiktiven Zeitrechnung von Star Wars ist das neun Jahre vor der Schlacht von Yavin (VSY).

Entwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als leitender Director ist der bereits für Jedi: Fallen Order verantwortlich gewesene Stig Asmussen tätig.[6] Neben Cameron Monaghan als Cal Kestis kehren ebenso Daniel Roebuck, Debra Wilson und Tina Ivlev als Greez Dritus, Cere Junda und Nachtschwester Merrin zurück.[7] Der Teaser hatte innerhalb der ersten zwei Tage mehr als 6 Millionen Aufrufe auf YouTube.[8]

Bücher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zum Spiel sollen zwei Bücher veröffentlicht werden:

  • Der Roman Star Wars Jedi: Battle Scars von Sam Maggs soll zwischen den beiden Spielen Jedi: Fallen Order und Jedi Survivor angesiedelt sein. Cal Kestis und die Mannschaft der Mantis werden in eine neue Mission verwickelt. Erscheinungstermin ist der 7. März 2023.[9]
  • The Art of Star Wars Jedi: Survivor soll Konzeptzeichnungen und Entwicklerkommentare zum Spiel enthalten und am 2. Mai 2023 erscheinen.[9]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Vali Aschenbrenner: Star Wars Jedi Survivor: Hinweise auf einen Release im März 2023 verdichten sich. In: GameStar. 22. August 2022, abgerufen am 24. August 2022.
  2. Star Wars Jedi: Survivor. In: Steam. Abgerufen am 5. Februar 2023.
  3. a b Respawn and Lucasfilm Games Unveil Star Wars Jedi: Survivor, the Next Epic Chapter in the Acclaimed Action-Adventure Series. In: Business Wire. 27. Mai 2022, abgerufen am 25. August 2022 (englisch).
  4. Star Wars Jedi: Survivor. In: starwars.com. Abgerufen am 26. November 2022 (englisch).
  5. Fabiano Uslenghi, Vali Aschenbrenner: Star Wars Jedi Survivor: Alles Infos zu Release, Gameplay, Editionen und mehr. In: GameStar. Abgerufen am 8. Januar 2023.
  6. Star Wars Jedi: Survivor. In: GameStar. Abgerufen am 25. August 2022.
  7. Star Wars Jedi: Survivor (Videospiel 2023). In: Internet Movie Database. Abgerufen am 26. November 2022.
  8. Star Wars Jedi: Survivor - Official Teaser. In: YouTube. Electronic Arts, abgerufen am 25. August 2022.
  9. a b Star Wars: Jedi Survivor: Zwei Bücher zum Spiel angekündigt. In: starwars-games.de. Abgerufen am 6. Januar 2023.