State Parks in Washington

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der US-Bundesstaat Washington unterhält 140 State Parks (Stand: Januar 2018)[1]. Die State Parks in Washington werden von der Washington State Parks and Recreation Commission verwaltet. Die ersten beiden Parks wurden 1915 ausgewiesen: der Chuckanut State Park (heute: Larrabee State Park) und ein Gebäude aus der Pionierzeit (heute: John R. Jackson House State Historic Site). Die Qualität und Flächengröße ist extrem unterschiedlich. Sie reicht vom Riverside State Park mit 5.666 ha Flächengröße ist zum Blind Island State Park mit 1,2 ha. Wobei der Blind Island State Park schlicht ein Campingplatz am Meer ist.

Alphabetische Auflistung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Galerie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ehemalige State Parks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aufgrund Budgetkürzungen wurden einige Parks aus dem System der State Parks herausgelöst.

  • Central Ferry State Park – Central Ferry Park
  • Chief Timothy State Park – Chief Timothy Park
  • Crow Butte State Park – Crow Butte Park
  • Damon Point State Park – Damon Point
  • Fay Bainbridge State Park – Fay Bainbridge Park
  • Fort Okanogan State Park – Fort Okanogan
  • Fort Ward State Park – Fort Ward Park
  • Griffin Bay State Park – Green River Gorge Conservation Area
  • Hanging Gardens State Park
  • Mukilteo State Park – Mukilteo Lighthouse Park
  • Osoyoos Lake State Park
  • Upright Channel State Park
  • Wenberg State Park – Wenberg County Park
  • West Hylebos State Park – West Hylebos Wetlands Park

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. State Parks Sitemap - Geographische und Alphabetische Liste. Washington State Parks. Abgerufen am 26. Januar 2018.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: State Parks in Washington – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien