Station Dome Concordia

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Koordinaten: 75° 6′ 0″ S, 123° 20′ 0″ O

Reliefkarte: Antarktis
marker
Station Dome Concordia
Magnify-clip.png
Antarktis
Station Dome Concordia (2005)

Die Station Dome Concordia (kurz Dome C) ist eine seit 2005 von Italien und Frankreich betriebene wissenschaftliche Forschungsstation, gelegen auf dem Eisdom Dome Charlie im Polarplateau und im Wilkesland der Ostantarktis. Sie liegt 3233 m über Meereshöhe und ist etwa 950 km von der nächsten Küste (Banzare-Küste) entfernt. Die Station liegt auf 123° östlicher Länge und 75°06' südlicher Breite.

2004 wurde im Projekt EPICA bei der 1995 begonnenen Bohrung EPICA Dome C nahe der Station 900.000 Jahre altes Eis zu Tage gebracht. Damit gelang der bisher tiefste Blick in die Vergangenheit der Erdatmosphäre.[1] Bis dahin war 350.000 Jahre altes Eis aus der Bohrstelle Dome F und 420.000 Jahre altes Eis von der Bohrung über dem Wostoksee bei der Wostok-Station (engl. Vostok) das älteste erbohrte Eis.[2]

Das Forschungsprogramm EPICA ist ein gemeinsames Projekt der Europäischen Kommission und der Europäischen Wissenschaftsstiftung. Die zweite Bohrstelle des Programmes EPICA ist die Kohnen-Station im Königin-Maud-Land.

Dome C wurde außerdem als Standort für das geplante Overwhelmingly Large Telescope in Betracht gezogen, dessen Planung jedoch seit 2005 eingestellt ist. Das Hochplateau bietet die weltweit besten Voraussetzungen für astronomische Beobachtungen (dünne Atmosphäre, saubere und trockene Luft, wenig Wind, keine Lichtverschmutzung),[3] welche nur von entlegeneren Stellen in der Antarktis, wie das Ridge A, dem Dome A, dem Dome F oder dem Südpol übertroffen werden.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Concordia Station – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.awi-bremerhaven.de/AWI/Presse/PM/pm05-1.hj/050113EPICA-d.html
  2. FTE info, Sonderausgabe Polarforschung, Mai 2005, S. 8
  3. Jon S. Lawrence, Michael C. B. Ashley, Andrei Tokovinin, Tony Travouillon: Exceptional astronomical seeing conditions above Dome C in Antarctica. In: Nature, Bd. 431 (September 2004), S. 278–281, doi:10.1038/nature02929, PDF