Steam Awards

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Steam Awards sind eine Preisverleihung der Online-Vertriebsplattform für Computerspiele und Software Steam. Dabei stimmen die Nutzer der Plattform ab. Im Gegensatz zu anderen Preisverleihungen werden nicht nur Spiele aus dem letzten Jahr nominiert. Nutzer mit Steam-Level 8 oder höher erhalten für jeden Tag, an dem sie bei den Steam-Awards abstimmen, eine Steam-Awards-Sammelkarte. Die ersten Steam Awards fanden Anfang 2017 für das Jahr 2016 statt. Die Gewinner wurden bei den ersten beiden Verleihungen jeweils am 3. Januar um 19 Uhr bekannt geben.[1][2][3] Die Gewinner der Steam Awards 2018 wurden dagegen erst am 8. Februar 2019 um 19 Uhr im Rahmen eines Livestreams bekannt gegeben.[4] Die Gewinner der Steam Awards 2019 wurden am 1. Januar 2020 bekanntgegeben, erstmals durften nur noch Spiele nominiert werden, die 2019 erschienen sind. Ausgenommen davon ist die Kategorie Werk der Liebe.[5] Die Gewinner der Steam Awards 2020 und 2021 wurden wieder am 3. Januar des jeweiligen Jahres bekannt gegeben.[6][7]

Steam Awards 2016[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kategorie Gewinner weitere Nominierungen
Schurke, der unbedingt eine Umarmung braucht Portal 2
Ich fand das Spiel schon cool, bevor es eine Auszeichnung gewonnen hat Euro Truck Simulator 2
Test der Zeit The Elder Scrolls V: Skyrim
Nur noch 5 Minuten länger Counter-Strike: Global Offensive
Boaaaahhhh Alter! Grand Theft Auto V
Spiel-im-Spiel Grand Theft Auto V
Ich weine nicht, ich hab' nur was im Auge The Walking Dead
Beste Verwendung eines Bauernhoftiers Goat Simulator
Bumm Bumm Doom
Hassliebe Dark Souls III
Zurücklehnen und entspannen Euro Truck Simulator 2
Besser mit Freunden Left 4 Dead 2

Steam Awards 2017[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kategorie Gewinner weitere Nominierungen
Die Auswahl ist wichtig

(Auswahlmöglichkeiten)

The Witcher 3: Wild Hunt
Mamas Spaghetti

(Freudefaktor)

PlayerUnknown’s Battlegrounds
Arbeit der Liebe

(Kreativität bei der Spielgestaltung)

Warframe
Aussetzung der Ungläubigkeit

(Absurdität)

Rocket League
Die Welt ist schlimm genug – lasst uns einfach miteinander auskommen

(Ausgleich zum Alltag)

Stardew Valley
Keine Entschuldigung (Liebe zum Spiele) The Witcher
Schwer zu beschreiben Garry’s Mod
Mord rufen und des Krieges Hund’ entfesseln Just Cause 3
Sucht mich in meinen Träumen heim Counter-Strike: Global Offensive
Die Seele des Vitruvs Rise of the Tomb Raider
Boaaaahhhh Alter! 2.0 The Evil Within 2
Bester Soundtrack Cuphead
Noch besser als erwartet Cuphead

Steam Awards 2018[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kategorie Gewinner weitere Nominierungen
Spiel des Jahres PlayerUnknown’s Battlegrounds
VR-Spiel des Jahres The Elder Scrolls V: Skyrim VR
Arbeit der Liebe

(Anhaltender Support und Updates)

Grand Theft Auto V
Bester Entwickler CD Projekt Red
Beste Umgebung (Landschaft) The Witcher 3: Wild Hunt
Besser mit Freunden (Multiplayer) Tom Clancy’s Rainbow Six Siege
Beste Alternativgeschichte Assassin’s Creed Odyssey
Größter Spaß mit einer Maschine Rocket League

Steam Awards 2019[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kategorie Gewinner weitere Nominierungen
Spiel des Jahres Sekiro: Shadows die twice
VR-Spiel des Jahres Beat Saber
Werk der Liebe Grand Theft Auto V
Besser mit Freunden DayZ
Innovativstes Gameplay My Friend Pedro
Herausragendes Spiel mit tiefgründiger Story A Plague Tale: Innocence
Bestes Spiel in dem Sie schlecht sind Mortal Kombat 11
Herausragender visueller Stil Gris

Steam Awards 2020[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kategorie Gewinner Weitere Nominierungen
Spiel des Jahres Red Dead Redemption 2
VR-Spiel des Jahres Half-Life: Alyx
Werk der Liebe Counter-Strike: Global Offensive
Besser mit Freunden Fall Guys: Ultimate Knockout
Innovativstes Gameplay Death Stranding
Herausragendes Spiele mit tiefgründiger Story Red Dead Redemption 2
Bestes Spiel in dem Sie schlecht sind Apex Legends
Herausragender visueller Stil Ori and the Will of the Wisps
Bester Soundtrack Doom Eternal
Zurücklehnen und Entspannen Die Sims 4

Steam Awards 2021[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kategorie Gewinner weitere Nominierungen
Spiel des Jahres Resident Evil Village
VR-Spiel des Jahres Cooking Simulator VR
Werk der Liebe Terraria
Besser mit Freunden It Takes Two
Herausragender visueller Stil Forza Horizon 5
Innovativstes Gameplay Deathloop
Das beste Spiel, in dem Sie schlecht sind Nioh 2 – The Complete Edition
Bester Soundtrack Marvel’s Guardians of the Galaxy
Herausragendes Spiel mit tiefgründiger Story Cyberpunk 2077
Zurücklehnen und Entspannen Landwirtschafts-Simulator 22

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Steam Awards: Die Gewinner der etwas anderen Preisverleihung | ProSieben Games. Abgerufen am 19. Februar 2018.
  2. Steam Awards 2017: Das sind die nominierten Spiele. In: PC GAMES. (pcgames.de [abgerufen am 19. Februar 2018]).
  3. Steam-Awards: Abstimmung mit Sammelkarten als Belohnung. In: PC Games Hardware. (pcgameshardware.de [abgerufen am 19. Februar 2018]).
  4. Steam Awards 2018 Winners Announced; Most Aren't From 2018. 8. Februar 2019, abgerufen am 9. Februar 2019 (englisch).
  5. The Steam Awards 2019 Winners. Abgerufen am 1. Januar 2020.
  6. The Steam Awards. 1. Dezember 2020, abgerufen am 2. Dezember 2020.
  7. The Steam Awards. Abgerufen am 31. Dezember 2020.