Stefan Gossler

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Stefan Gossler (* 1955 in Siegen) ist ein deutscher Synchronsprecher und Schauspieler.

Biografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach Gosslers Abitur machte er von 1977 bis 1980 eine Schauspielausbildung bei Else Bongers. Während der Ausbildung hatte er am Berliner Grips-Theater mit verschiedenen Rollen sein erstes Engagement; zeitgleich erhielt er einige Hauptrollen am Hansa-Theater. 1983 war er Teil des kabarettistischen Programms Zukunft - Warum denn? von Volker Ludwig und Detlef Michel.

Von 2000 bis 2010 war Gossler festes Ensemblemitglied bei der Inszenierung von Jedermann von Brigitte Grothum im Berliner Dom. Seit den 1990er Jahren ist er als Sprecher und Schauspieler in unzähligen Filmen und Serien tätig gewesen.

Stefan Gossler lebt als freier Schauspieler mit seinen beiden Töchtern, seiner dänischen Frau in Berlin und Dänemark.

Werk (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Theaterrollen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fernsehrollen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sprechrollen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jackie Chan

Filme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Serien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Computerspiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hörspiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]