Stefan Huber (Fussballspieler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Stefan Huber
2013 Stefan Huber.JPG
Personalia
Geburtstag 14. Juni 1966
Geburtsort Schweiz
Grösse 182 cm
Position Torwart
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1984–1988 Grasshopper Club Zürich 0 (0)
1988–1993 Lausanne Sports 115 (0)
1993–1999 FC Basel 185 (0)
1999–2002 Grasshopper Club Zürich 53 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
1991–1999 Schweiz 16 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Stefan Huber (* 14. Juni 1966 in Zürich) ist ein ehemaliger Schweizer Fussballspieler.

Sein Handwerk erlernte Stefan Huber beim FC Unterstrass in Zürich. Seine Karriere begann dann beim Grasshopper Club Zürich im Jahr 1984. Wegen seiner sehr schnellen, reflexartigen Reaktionen war er bei seinen Kameraden und Fans bald unter dem Übernahmen „Panther“ bekannt.

Im Jahr 1988 wechselte er zu Lausanne Sports, für die er fünf Jahre lang spielte. 1993 unterschrieb er beim damaligen Nationalliga A-Aufsteiger FC Basel, für die er sechs Jahre lang spielte. 1999 tauschte der FC Basel Huber bei den Grasshopper gegen ihren ehemaligen Torhüter Pascal Zuberbühler ein.[1] Huber spielte bis 2002 für die Grasshoppers und wurde dann dort Torwarttrainer. Diese Position behielt er bis 2007.

Stefan Huber spielte zudem zwischen 1991 und 1999 16 Mal für die Schweizer Fussballnationalmannschaft.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Schweizer Fussballmeister (2000/01)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Stefan Huber in der Datenbank von National-Football-Teams.com (englisch)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ich will hier nicht den Sonntagsschüler mimen. Basler Zeitung, abgerufen im 26. Mai 2011.