Stefan Stadler

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Stefan Stadler (* 10. Januar 1973 in Rodalben) ist ein deutscher Spieleautor.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gemeinsam mit Michael Rieneck hat der gelernte Buchhändler die Spiele Die Säulen der Erde 2006 bei Kosmos und Cuba 2007 bei Eggertspiele veröffentlicht. Das Erstlingswerk Die Säulen der Erde erreichte den 1. Platz beim Deutschen Spiele Preis und wurde international mehrfach ausgezeichnet. Auch Cuba fand in der Spielewelt Beachtung und erreichte 2007 den dritten Platz beim Deutschen Spiele Preis.

Auf der Essener Spielemesse 2009 wurde mit Die Tore der Welt das dritte Spiel der Öffentlichkeit vorgestellt. Es beruht, ebenso wie das erste Spiel, auf einem gleichnamigen Roman von Ken Follett. Auch Die Tore der Welt ist ein Ergebnis der Zusammenarbeit mit Michael Rieneck und ebenfalls im Kosmos-Verlag erschienen. Im Jahr 2010 wurde Die Tore der Welt mit dem erstmals verliehen Kritikerpreis Spiel des Jahres Plus ausgezeichnet. Beim Deutschen Spiele Preis erreichte es den 3. Platz. Weitere veröffentlichte Spiele sind Rummelplatz (Eggertspiele) und Fortuna (Gamemaster).

Stefan Stadler lebt in Stuttgart und arbeitet als Spieleredakteur bei Pegasus Spiele.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das gemeinsam mit Michael Rieneck entwickelte Spiel Die Säulen der Erde wurde vielfach ausgezeichnet:

Auszeichnungen für das Spiel Die Tore der Welt:

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. spielezeit.at@1@2Vorlage:Toter Link/www.spielezeit.at (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  2. premiojda.es
  3. brettspillguiden.no
  4. u-more.com (Memento des Originals vom 16. Mai 2008 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.u-more.com
  5. funagain.com