Stefan Wallner

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stefan Wallner 2010

Stefan Wallner (* 2. Juli 1971 in Graz) ist ein österreichischer Politiker und ehemaliger Generalsekretär der Caritas Österreich. Seit Dezember 2009 ist er Bundesgeschäftsführer der Grünen.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wallner absolvierte das Akademische Gymnasium in Graz. Anschließend studierte er Rechtswissenschaften, Politikwissenschaft und Geschichte in Graz und Wien. Er wurde 1992 Generalsekretär der Katholischen Hochschuljugend und war 1995–1998 wissenschaftlicher Projektmitarbeiter im Themenbereich Sozialpolitik bei der Julias-Raab-Stiftung. Nach dem Zivildienst 1996/97 bei der Caritas blieb er dort als Mitarbeiter tätig und war zuletzt Generalsekretär der Caritas Österreich. Im November 2009 verließ er diesen „Traumjob“, um „mit den Grünen eine ‚Liebesheirat, keine Vernunftehe‘ einzugehen“.[1] Am 4. Dezember 2009 wurde Wallner im erweiterten Bundesvorstand der Grünen zu deren Bundesgeschäftsführer gewählt. Er folgte damit in dieser Funktion Michaela Sburny nach.[2] Im November 2014 wurde er erneut als Bundesgeschäftsführer wiedergewählt.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Designierter Grüner Bundesgeschäftsführer: Stefan Wallner (Memento vom 7. Dezember 2009 im Internet Archive)
  2. Stefan Wallner: Grüne sind zukunftsweisende Dialogpartei. APA-Meldung vom 4. Dezember 2009, abgerufen am 6. Juli 2015.
  3. Stefan Wallner zum zweiten Mal als Bundesgeschäftsführer der Grünen wiedergewählt gruene.at, 14. November 2014