Stefan Warbeck

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Stefan Warbeck (* 1966) war Chefredakteur des Jugendradio Fritz, welches vom RBB (Rundfunk Berlin Brandenburg) für die Bundesländer Berlin und Brandenburg produziert wird.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Warbeck studierte an der Freien Universität Berlin Publizistik und Politologie. Seit dem Sendestart 1993 arbeitete er für das Programm Fritz des Senders RBB als Reporter, Redakteur, Moderator, Programm-Manager und Wortchef. Am 1. August 2005 wurde er Programmchef desselben.

Stefan Warbeck nahm stellvertretend für das Team Neues vom Känguru, einer vom Radio Fritz - RBB produzierten Comedy Show, gemeinsam mit Ingo Ewert-Mazander, den deutschen Radiopreis 2010 entgegen.[1]

Am 23. November 2011 teilte der RBB mit, dass Stefan Warbeck „auf eigenen Wunsch“ die Programmverantwortung für das RBB-Jugendprogramm „Fritz“ abgäbe, da sich dieser nicht mehr in der Lage sähe das Programm angemessen, in Zusammenhang mit den redaktionellen Versäumnissen bezüglich der Sendung KenFM, zu leiten.[2][3][4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Goldmedia Blog Das flüchtige Medium Radio wird greifbar. Stefan Warbeck, Chefredakteur Radio Fritz, rbb im Gespräch mit promedia. Abgerufen am 28. November 2015

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Deutscher Radiopreis 2010 „Beste Comedy“: „Neues vom Känguru“ (Fritz - RBB). Abgerufen 28. November 2015
  2. RBB Stefan Warbeck gibt Programmverantwortung für rbb-Jugendprogramm „Fritz“ ab - rbb trennt sich von Moderator Ken Jebsen, 23. November 2011. Abgerufen am 28. November 2015
  3. RBB trennt sich von KenFM, Welt Online, 23. November 2011. Abgerufen am 28. November 2015
  4. Tagesspiegel RBB-Intendantin will zu Vorwürfen Stellung nehmen, 18 März 2013. Abgerufen am 28. November 2015