Stefano Zanini

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stefano Zanini Straßenradsport
Stefano ZANINI.jpg
zur Person
Geburtsdatum 23. Januar 1969
Nation ItalienItalien Italien
Disziplin Straßen
Körpergröße 181 com
Renngewicht 78 kg
zum Team
Aktuelles Team Astana Pro Team
Funktion Sportlicher Leiter
Team(s)
1991-1994
1995-1996
1997-2002
2003
2004-2005
2006
2007
Navigare
Gewiss
Mapei
Saeco
Quick Step
Liquigas
Predictor-Lotto
Team(s) als Sportlicher Leiter
2008
2009-2011
2013
Silence-Lotto
Fuji / Footon / Geox
Astana Pro Team
Wichtigste Erfolge

Amstel Gold Race 1996
eine Etappe Tour de France 2000
zwei Etappen Giro d’Italia 1994 und 2001

Infobox zuletzt aktualisiert: 29. August 2015

Stefano Zanini (* 23. Januar 1969 in Varese) ist ein ehemaliger italienischer Radrennfahrer und späterer Sportlicher Leiter.

Zanini wurde 1991 Profi beim italienischen Radsportteam Italbonfica-Navigare, bei dem er vier Jahre blieb. Ihm gelang im Folgejahr beim Eintagesrennen Coppa Sabatini sein erster bedeutender Profisieg. Während seiner Karriere gewann er zahlreiche Rennen, darunter zwei Etappen beim Giro d’Italia 1994 und 2001, die prestigeträchtige Schlussetappe der Tour de France 2000 und die Klassiker Amstel Gold Race 1996 und Paris-Brüssel 1998. Außerdem wurde er Dritter bei Milano-Sanremo 1995 und Zweiter der Flandernrundfahrt 1998.

Er beendete 2007 seine Karriere als Aktiver bei Predictor-Lotto, wo er 2008 ein Jahr als Sportlicher Leiter tätig war. Auch in den nächsten Jahren war er in dieser Funktion bei verschiedenen Mannschaften tätig.[1]

Im Jahr 2013 veröffentlichte der Französische Senat einen Untersuchungsbericht, wonach Zanini zwar nicht zu den 18 Fahrern gehörte, die bei mithilfe neuer Untersuchungsmethoden nachgetesteten Urinproben bei der Tour de France 1998 positiv auf das Dopingmittel EPO waren, jedoch wurde sein Name auf einer Liste weiterer zwölf Fahrer mit verdächtigen Werten aufgeführt.[2]

Erfolge[Bearbeiten]

1992
1994
1995
1996
1997
1998
1999
2000
2001
2002
2003
2004

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. cyclingnews.com: Zanini joins Astana as directeur sportif. 9. Oktober 2012, abgerufen am 29. August 2015 (englisch).
  2. cyclingnews.ocm vom 24. Juli 2013: French Senate releases positive EPO cases from 1998 Tour de France

Weblinks[Bearbeiten]