Steffen Flath

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Steffen Flath 2013

Werner Steffen Flath (* 10. Februar 1957 in Bärenstein im Erzgebirge) ist ein deutscher Politiker (CDU). Er ist seit 1994 Mitglied des Sächsischen Landtags und seit 2008 Vorsitzender der CDU-Landtagsfraktion. Davor war er von 1999 bis 2008 in verschiedenen Funktionen Mitglied der Sächsischen Landesregierung.

Leben[Bearbeiten]

Nach dem Abitur 1975 und dem Grundwehrdienst studierte Steffen Flath von 1977 bis 1982 Agrarwissenschaften an der Martin-Luther-Universität in Halle und schloss dort als Diplom-Agraringenieur ab. Zwischen 1982 und 1990 arbeitete Flath im Agrochemischen Zentrum Schlettau und bei der VEB Getreidewirtschaft Annaberg-Buchholz in verschiedenen Positionen. 1990 wechselte er als Hauptdezernent ins Landratsamt Annaberg.

Steffen Flath ist verheiratet und hat zwei Kinder. Er ist römisch-katholischer Konfession.

Politik[Bearbeiten]

Flath ist seit 1983 Mitglied der CDU (der DDR). Von 1991 bis 1994 war er Vorsitzender des Kreisverbandes Annaberg. Von 1995 bis zu seinem Eintritt in die sächsische Landesregierung im Jahr 1999 war Flath Generalsekretär der CDU Sachsen, von 2001 bis 2013 stellvertretender Landesvorsitzender der sächsischen Union.

Seit 1994 ist Flath Mitglied des Sächsischen Landtags. Er ist stets über ein Direktmandat im Wahlkreis Annaberg in den Landtag eingezogen, bei der Wahl 2009 erreichte er 48,0 % der Erststimmen.

Von 1999 bis 2004 war Flath Staatsminister für Umwelt und Landwirtschaft, von 2004 bis 2008 Staatsminister für Kultus. Zwischen der Wahl Stanislaw Tillichs zum Ministerpräsidenten am 28. Mai 2008 und der Berufung des Kabinetts Tillich I nahm Flath stellvertretend die Geschäfte des Finanzministers wahr. Im Juni 2008 wechselte er aus der Landesregierung an die Spitze der CDU-Landtagsfraktion.

Flath war 1994, 1999, 2004, 2009, 2010 und 2012 Vertreter Sachsens in der Bundesversammlung zur Wahl des Bundespräsidenten.

Bei der Landtagswahl 2014 bewirbt sich Flath nicht um ein erneutes Mandat.[1] Er hat angekündigt, als Berater in Kirgistan beim Aufbau eines Systems der Berufsausbildung tätig werden zu wollen.[2] Bei der Kommunalwahl am 25. Mai 2014 wurde er in den Kreistag des Erzgebirgskreises gewählt. Zum 1. Juli 2014 wird er Mitglied im Rundfunkrat des Mitteldeutschen Rundfunks.[3]

Gemeinsam mit drei weiteren Fraktionsvorsitzenden, Martin Dulig (SPD), Antje Hermenau (Die Grüne) und Holger Zastrow (FDP) erhielt Flath von Landtagspräsident Matthias Rößler in Würdigung ihres Wirkens um die Aufnahme des Neuverschuldungsverbots in die Sächsische Verfassung am 24. Mai 2014 die Sächsische Verfassungsmedaille verliehen.[4]

Positionen[Bearbeiten]

Flath ist Mitglied im Berliner Kreis, einer informellen CDU-internen konservativen Gruppe von Modernisierungs- und Merkel-Skeptikern.[5][6] Er lehnt die steuerliche Gleichstellung homosexueller Paare ab. Er erklärte in diesem Zusammenhang: „Gott hat uns geschaffen als Frau und Mann und ich glaube, dass er sich dabei etwas gedacht hat.“ [7][8] Im Rahmen des Bundesparteitages 2012 in Hannover lehnte Flath eine Diskussion des Themas auf dem Parteitag ab, er erklärte: „Eine steuerliche Gleichstellung von homosexuellen Gemeinschaften mit der Ehe von Mann und Frau kann nicht unser Ziel sein. Schon die Debatte wäre für die CDU eigentlich absurd“.[9]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Freie Presse, Papierausgabe vom 12. Juli 2013, Seite 3, Konservativ bis zum Abgang
  2. http://www.freiepresse.de/SACHSEN/CDU-Fraktionschef-Flath-zieht-es-nach-Politkarriere-nach-Kirgistan-artikel8812906.php
  3. Steffen Flath rückt auf CDU-Platz im MDR-Rundfunkrat nach.
  4. Verleihung der Verfassungsmedaille 2014, abgerufen am 3. Juni 2014.
  5. Parteiprofil – Die konservativen Rebellen der CDU zaudern zeit.de, 20. August 2012, abgerufen am 8. Dezember 2012
  6. CDU-Parteitag in Hannover – Die Beinahe-Gleichstellung der Homo-Ehe, stern.de, 4. Dezember 2012
  7. Und sie bleibt doch konservativ, sueddeutsche.de, 4. Dezember 2012
  8. CDU-Parteitag in Hannover – Die Beinahe-Gleichstellung der Homo-Ehe, stern.de, 4. Dezember 2012
  9. „Wilde 13“ rebellieren – CDU streitet um Homo-Ehe, welt.de, 4. Dezember 2012, abgerufen am15. Dezember 2012

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Steffen Flath – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien