Steffi von Wolff

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Steffi von Wolff (* 8. März 1966 in der Nähe von Frankfurt am Main) ist eine deutsche Autorin und Journalistin.

Leben und Wirken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach einer Ausbildung zur Hotelkauffrau begann sie 1991 beim Hessischen Rundfunk zunächst als Redaktionsassistentin, später als Reporterin, Moderatorin und Redakteurin bei hr3. 1998 wechselte sie zur Jugendwelle hr XXL (jetzt You FM).

Während ihrer Radiozeit begann sie mit dem Schreiben. Ihr erster Roman "Fremd küssen" erschien im Juli 2003 beim Fischer Taschenbuch Verlag und wurde innerhalb von zwei Monaten über 50.000 mal verkauft. Es folgten "Glitzerbarbie" (September 2004), "ReeperWahn" (Mai 2005) und "Die Knebel von Mavelon (März 2006). Im Delius Klasing Verlag erschien im Januar 2005 der Segelroman "Aufgetakelt". Im Juni 2008 erschien ihr nächster Roman "Rostfrei". Genau ein Jahr später erschien ihr bereits sechster Roman "Gruppen Ex".

Steffi von Wolff arbeitet freiberuflich für diverse Magazine und TV-Produktionsfirmen. Seit 2002 wohnt sie mit ihrer Familie in Hamburg.

Bibliographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Fremd küssen (2003)
  • Glitzerbarbie (2004)
  • Aufgetakelt (2005)
  • ReeperWahn (2005)
  • Die Knebel von Mavelon (2006)
  • Rostfrei (2008)
  • Gruppen-Ex (2009)
  • Ausgezogen (2010)
  • Saugfest (2010)
  • Ausgebucht (2011)
  • Ausgelacht (2012)
  • Mundgeblasen (2012)
  • Sechs Richtige (2013)
  • Diese Woche ist nicht mein Tag! Was uns täglich irre macht (2015)

eBooks:

  • Ausgepackt und andere Weihnachtsgeschichten (2015)
  • Angemacht und andere prickelnde Geschichten (2015)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]