Stellarastronomie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Stellarastronomie ist ein Teilgebiet der Astronomie und befasst sich mit den Fragen, die sich auf Fixsterne (ferne Sonnen) beziehen. Bis zum 19. Jahrhundert lag der Schwerpunkt auf geometrischen und statistischen Verfahren, heute überwiegend in der Astrophysik.

Themen der Stellarastronomie sind u.a.

Früher zählte man auch die Erforschung der Nebelflecke (Gasnebel, Galaxien) und der Sternhaufen zur Stellarastronomie.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]