Stelvio Cipriani

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Stelvio Cipriani (* 20. August 1937 in Rom; † 1. Oktober 2018 ebenda[1]) war ein italienischer Filmkomponist.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Cipriani studierte Klavier am Conservatorio Santa Cecilia in Rom und reiste zunächst als Pianist auf Kreuzfahrtschiffen. Nach seiner Rückkehr nach Italien begleitete er unter anderem Rita Pavone; in den späten 1950er und frühen 1960er Jahren hielt er sich auch in den USA auf, wo er mit Dave Brubeck spielte.

1966 komponierte Cipriani die Filmmusik für den Italowestern Ohne Dollar keinen Sarg, danach hat er für über 200 Filme komponiert. Er arbeitete hauptsächlich in Italien, schrieb aber auch die Musik zum Hollywood-koproduzierten Film Der Polyp – die Bestie mit den Todesarmen mit John Huston und Henry Fonda in den Hauptrollen. Neben Western schrieb er auch für verschiedene andere Genres wie Horror- und Actionfilme.

2007 verwendete Quentin Tarantino eines seiner Stücke in Death Proof. Drei seiner Stücke („La polizia sta a guardere“, „La polizia ha le mani legate“ und „La polizia chiede aiuto“) fanden 2009 Verwendung in dem Film Amer von Hélène Cattet und Bruno Forzani.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Morto Stelvio Cipriani, il compositore di „Anonimo Veneziano“, abgerufen am 1. Oktober 2018