Stephan Schütz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Stephan Schütz (* 1966 in Duisburg) ist ein deutscher Architekt.

Studium und Beruf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stephan Schütz studierte Architektur an der TU Braunschweig. Nach dem Diplom 1994 begann er die Arbeit im Architekturbüro von Gerkan, Marg und Partner (gmp), 2004 wurde er Assoziierter Partner und 2006 Partner. In dieser Position leitet er die Standorte des Büros in Peking und Shenzhen sowie gemeinsam mit Hubert Nienhoff die Berliner Niederlassung. 2013 wurde Schütz Mitglied im Bund Deutscher Architekten BDA.[1] Er lehrt seit 2009 an der von ihm mitinitiierten Academy for Architectural Culture (aac) in Hamburg.[2][3]

Projekte und Auszeichnungen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zu den bekanntesten Projekten unter Leitung oder Mitarbeit von Schütz gehören:

  • Das Neue Tempodrom in Berlin: Unter der Projektleitung von Schütz entstand eine permanente Konstruktion für die ehemalige Zeltbühne. Hierfür wurde eine Stahlkonstruktion erbaut, deren 37 Meter hohes Dach dem Zirkuszelt des ursprünglichen Tempodroms nachempfunden war. Das Neue Tempodrom wurde 2004 mit dem Honor Award der USITT Architecture Awards ausgezeichnet.
  • Das Congress Centrum Neue Weimarhalle in Weimar. Der Veranstaltungsort nach einem Entwurf von Meinhard von Gerkan und Stephan Schütz (auch Projektleitung) verbindet einen eigenständigen hölzernen Veranstaltungssaal mit dem eigentlichen Gebäude. Durch mechanisch verschiebbare Wände kann der Raum der Nutzung angepasst werden. Außerdem ist so die Beleuchtung durch Tageslicht möglich. Die Neue Weimarhalle wurde 2001 bei den USITT Architecture Awards ausgezeichnet.
  • Das Basketballstadion in der südchinesischen Stadt Dongguan nach einem Entwurf von Meinhard von Gerkan und Stephan Schütz mit Stephan Rewolle. Das Stadion greift Elemente des Basketballsports auf. Der kreisrund umlaufende Ring erinnert an die Form eines Basketballkorbs. Die zwischen Dach und Boden gespannte Seilnetzfassade mit Isolierverglasung empfindet dabei das Netz des Korbs nach. Die Stahlkonstruktion des Stadiondachs hat einen Durchmesser von 157 Metern. Der Stadionbau erhielt 2014 den Preis des Deutschen Stahlbaus.

Weitere Projekte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Veröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Das Chinesische Nationalmuseum in Peking. Hrsg. m. Meinhard von Gerkan und Ma Lidong. Jovis, Berlin 2013, ISBN 978-3-86859-320-4
  • Qingdao Grand Theater in China. Hrsg. m. Meinhard von Gerkan. Jovis, Berlin 2013, ISBN 978-3-86859-321-1
  • Erfolgreich Bauen – nur im Dialog. Internationale Erfahrungen mit Kulturbauten. Interview mit Stephan Schütz. In: Bühnentechnische Rundschau, Sonderband 2014, 108. Jg. ISSN 0007-3091 S. 18–21
  • Tianjin Grand Theater in China. Hrsg. m. Meinhard von Gerkan. Jovis, Berlin 2016, ISBN 978-3-86859-328-0
  • An Interview with Stephan Schütz, Partner of gmp. In: ArchiCreation, No. 188, 01/2016, ISSN 1004-8537, S. 52–57. (chinesisch/englisch)
  • Miteinander von Kultur und Bildung. Der neue Konzertsaal im Kulturpalast Dresden. In: Philharmonische Blätter 2/2017, ISSN 0949-6017, S. 8–11, (online; PDF, 4,1 MB)
  • Kulturpalast Dresden. Hrsg. m. Meinhard von Gerkan. Jovis, Berlin 2018, ISBN 978-3-86859-484-3
  • Die Vision von einem Kulturforum des Flanierens. In: Berliner Zeitung, 1. Oktober 2020, (online)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Eintrag im Verzeichnis auf bda-bund.de (Memento vom 23. Februar 2017 im Internet Archive), Abgerufen am 23. Februar 2017
  2. Initiatoren auf aac-hamburg.de, abgerufen am 2. März 2017.
  3. Zukunftsraum Flughafen Tegel. Der Werkstattprozess (= Tegel Airport future strategies). Hrsg.: Senatsverwaltung für Stadtentwicklung. Berlin, 2011, S. 24–27, 54–55, PDF; 19,3 MB
  4. Entwurf Meinhard von Gerkan mit Stephan Schütz und Doris Schäffler, Office Building of China Youth Travel Service, Beijing, China: CYTS Tower. In: XIA international- smart buildings, materials, technologies, Nr. 01, 2008 ISSN 0949-2356, S. 38–45.
  5. Sven Scherz-Schade: Neuer Klang in alten Mauern. In: Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, 26. Februar 2017.
  6. München will ein Haus so gut wie die Elbphilharmonie, Hamburger Abendblatt, 11. Juli 2018, abgerufen am 24. April 2021.
  7. Gmp gewinnen die Stabi West. Wettbewerb für Scharoun-Bau in Berlin entschieden, baunetz.de, 12. September 2019, abgerufen am 23. April 2021.