Stephan Schiffers

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Stephan Schiffers (* 1975 in Hamburg) ist ein deutscher Filmregisseur, Drehbuchautor und Filmeditor.

Nach seiner Ausbildung im Bereich Filmschnitt arbeitete Schiffers als Filmeditor, Producer und Regieassistent unter anderen für Christian Petzold. 2001–2005 studierte er an der Internationalen Filmschule Köln Filmregie.[1]

Sein Film Goldjunge lief erfolgreich auf nationalen und internationalen Festivals und wurde 2006 für den Studio Hamburg Nachwuchspreis und den First Steps Award nominiert.[2] Schiffers arbeitet als Autor, Film- und Werbefilmregisseur in Köln.

Sein Bruder ist der Musiker Heinrich Schiffers. Er ist Enkel des Bildhauers Paul Egon Schiffers und der Schauspieler Pamela Wedekind und Charles Regnier.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2000: Paranoia (Buch/Regie)
  • 2001: Letzte Hilfe (Buch/Regie)
  • 2002: Wolfsburg (Regieassistent)
  • 2003: Sri Lanka (Buch/Regie)
  • 2004: Am Kanal (Buch/Regie)
  • 2004: Trip – Remix Your Experience (Schnitt)
  • 2005: Goldjunge (Buch/Regie)
  • 2006: Yella (Regieassistent)
  • 2007: Operation Elke (Buch/Regie)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Stephan Schiffers (Memento des Originals vom 28. Juli 2014 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.arte.tv auf der Homepage des Senders Arte
  2. Stephan Schiffers@1@2Vorlage:Toter Link/www.firststeps.de (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. bei First Steps