Stephanos I. Sidarouss

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Stephanos I. Kardinal Sidarouss CM (* 22. Februar 1904 in Kairo, Ägypten; † 23. August 1987 ebenda) war Patriarch von Alexandria der koptisch-katholischen Kirche und Kardinal der Römisch-katholischen Kirche.

Leben und kirchlicher Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Frühe Jahre und Priestertum[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stephanos trat in die Ordensgemeinschaft der Lazaristen ein und lebte in Frankreich, hier nahm er sein Studium auf. Er empfing am 22. Juli 1939 in der Kathedrale von Dax - Dax ist der Geburtsort des Ordensgründers der Lazaristen Vinzenz von Paul - die Priesterweihe. Von 1939 bis 1946 war er Schüler im Ordensseminar in Évreux und nahm am Scholastikunterricht in Dax sowie in Montmagny (Val-d’Oise) teil. Von 1946 bis 1947 war er Direktor des Instituts für die koptische-katholische Kirche in Tantah (Ägypten).

Bischofsamt und Patriarch von Alexandria[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 9. August 1947 erhielt er die Ernennung zum Titularbischof von Sais und wurde zum Weihbischof in Alexandria berufen. Die Bischofsweihe spendete ihm am 25. Januar 1948 Patriarch Markos II. Khouzam, Mitkonsekratoren waren Alexandros Scandar, Bischof von Assiut, und Pietro Dib, maronitischer Bischof von Kairo.

Am 10. Mai 1958 wurde Stephanos Sidarouss zum koptisch-katholischen Patriarch von Alexandria gewählt. Am 22. Februar 1965 wurde er durch Papst Paul VI. zum Kardinal erhoben und erhielt am 25. Februar die Kardinalsinsignien.

In seiner Amtszeit nahm er an den vier Sitzungsperioden des Zweiten Vatikanischen Konzils teil und war 1978 Teilnehmer an zwei Konklaven, nämlich zur Wahl von Papst Johannes Paul I. und Papst Johannes Paul II. Während der Bischofssynode der koptisch-katholischen Kirche im Jahre 1971 vertrat er die Beibehaltung des Zölibats für die koptischen Priester.

Er war Hauptkonsekrator von Bischof Youhanna Kabes (Weihbischof in Alexandria), Bischof Stephanos II. Ghattas CM (sein späterer Nachfolger), Bischof Athanasios Abadir (Weihbischof in Alexandria), Bischof Antonios Naguib (jetziger Patriarch von Alexandria), Bischof Yousannés Malak (Weihbischof in Luxor) und Bischof Aghnatios Elias Yaacoub SJ (Bischof von Luxor). Als Mitkonsekrator wirkte er bei den Bischofsweihen von Erzbischof Isaac Ghattas (Bischof von Luxor), Erzbischof Paul Nousseir (Bischof von Minya) und Bischof Youhanna Nueir OFM (Weihbischof in Luxor) mit.

Aus Altersgründen ging er am 24. Mai 1986 mit päpstlicher Erlaubnis in den Ruhestand und war bis zu seinem Tod am 23. August 1987 emeritierter Patriarch von Alexandria.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

VorgängerAmtNachfolger
Markos II. KhouzamPatriarch von Alexandria
1958–1986
Stephanos II. Kardinal Ghattas