Steppenpieper

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Steppenpieper
Der Steppenpieper ist wie der nah verwandte Spornpieper kontrastreich gezeichnet und mit diesem leicht zu verwechseln

Der Steppenpieper ist wie der nah verwandte Spornpieper kontrastreich gezeichnet und mit diesem leicht zu verwechseln

Systematik
Ordnung: Sperlingsvögel (Passeriformes)
Unterordnung: Singvögel (Passeri)
Überfamilie: Passeroidea
Familie: Stelzen und Pieper (Motacillidae)
Gattung: Pieper (Anthus)
Art: Steppenpieper
Wissenschaftlicher Name
Anthus godlewskii
(Taczanowski, 1876)

Der Steppenpieper (Anthus godlewskii) ist ein Sperlingsvogel der Familie der Pieper und Stelzen. Sein englischer Name ist Blyth's Pipit. Der Singvogel kommt von Süd-Sibirien bis zur Mongolei, China, Tibet und Indien vor und legt als Zugvogel lange Strecken bis in die offenen Grasländer Südasiens zurück. Sein Verbreitungsgebiet erstreckt sich auf 2,760,000 km2. Er gilt nicht als gefährdet (LC) und seine Population ist stabil[1]. Eine Generation dauert 3,7 Jahre

In Europa ist er eine seltene Ausnahmeerscheinung.

Oberseits ist der Steppenpieper bräunlich und unterseits blass beige gefärbt. Er sieht dem Spornpieper sehr ähnlich, ist aber etwas kleiner, hat kürzere Beine sowie einen kürzeren Schnabel. Sein Flug ist ausdauernd und gradlinig, der für ihn charakteristische Ruf ist ein nicht raues (Spornpieper ruft rau) „pchi“.

Früher wurde er bereits auf Deutsch als Godlewski-Pieper bezeichnet.

In Deutschland ist der Steppenpieper extrem selten und es gibt bislang (2019) erst 7 anerkannte Nachweise, welche sich vor allem auf Ende Oktober und Anfang November beziehen.

Genaueres zum Habitat:

Habitat (level 1) Habitat (level 2) Relevanz Auftreten
künstlich/terrestrisch Ackerfläche geeignet nicht-brütend
Grünland subtropisch/tropisch feucht geeignet nicht-brütend
Grünland gemäßigt geeignet brütend
felsige Gegenden bedeutend brütend
Buschland subarktisch geeignet brütend
Feuchtgebiete (binnen) Bogs, Marshes, Swamps, Fens, Peatlands geeignet rastend
Höhe 0 – 3000 m gelegentliche Höhenstufen (max) 6000 m

[2]Quelle: datazone.birdlife

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Blyth's Pipit Anthus godlewskii. Abgerufen am 11. Oktober 2019.
  2. Blyth's Pipit Anthus godlewskii. Abgerufen am 11. Oktober 2019.