Sterling Campbell

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sterling Campbell auf Tournee mit The B-52s, 2009

Sterling Campbell (* 3. Mai 1964 in New York City) ist ein US-amerikanischer Schlagzeuger und Songwriter, der mit zahlreichen bekannten Musikern und Bands zusammengearbeitet hat, darunter Cyndi Lauper, Duran Duran, Soul Asylum, David Bowie und The B-52s.

Leben und Werk[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Frühe Jahre[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Campbell wuchs als jüngster von sechs Brüdern in einer afroamerikanischen Familie auf, die in einem Apartmenthaus an der Upper West Side von Manhattan[1] an der Kreuzung Broadway & W 101st Street lebte. Hier lernte er mit elf Jahren Schlagzeug zu spielen.[2] Zu seinen musikalischen Einflüssen dieser Zeit gehören Ray Charles, Frank Sinatra, Billie Holiday, Philly Soul und Motown wie Stevie Wonder, aber auch Chicago,[3] Elton John und Led Zeppelin.[4]

Dennis Davis, Campbells ‚Bruder, Mentor und Freund‘

1978,[5] als Sterling vierzehn Jahre alt war, zog Dennis Davis, der damalige Schlagzeuger in David Bowies Band, in das Apartmenthaus am Broadway ein.[6] Die beiden kamen in der Lobby des Gebäudes über die Schlagzeugsticks ins Gespräch, die Davis in einem Lederetui bei sich trug. Davis lud Sterling auf ein Bowie-Konzert der The Low / Heroes World Tour im Madison Square Garden ein, wonach sich der junge Musiker tief inspiriert fühlte.[4] Er bezeichnete das Konzert als game-changing moment, einen Schlüsselmoment,[7] und an anderer Stelle „eine magische Erfahrung und einen Wendepunkt“ für sich.[8] In dieser Nacht beschloss Campbell, professioneller Schlagzeuger zu werden.[3] „Ich ging in den [Madison Square] Garden hinein und als ich wieder herauskam, war ich ein anderer Mensch. Ich hatte eine klare Vorstellung, in welche Richtung mein Leben gehen sollte.“[9] Campbell nahm Schlagzeugunterricht bei Davis und bezeichnete ihn nach seinem Tod 2016 als „brother, mentor and friend“, einen ‚Bruder, Mentor und Freund‘.[10][Anm 1] Campbell war zudem Schüler von Sticks Evans, Michael Carvin und Kenwood Dennard.[11] Ab 1980 besuchte Campbell als Schüler von Justin Ciocio[11] die High School of Music and Art in Manhattan (seit 1984 Fiorello H. LaGuardia High School of Music & Art and Performing Arts), die er später mit einem Abschluss verließ.[12]

Musikalisches Schaffen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sterling Campbell spielte mit mehreren New Yorker Bands wie The Pedantiks oder Urban Blight in Etablissements wie CBGB, The Ritz Club, The Peppermint Lounge oder The Limelight.[12] Daneben arbeitete er mit Percy Jones und Darryl Jones.[11] In New York spielte er auch mit der australischen Band Kids In The Kitchen,[13] die den Musiker 1986 als Bandmitglied anwerben wollten. Eine Woche später[11] engagierte ihn Cyndi Lauper für ihre sechsmonatige True Colors Tour,[14] die ihn nach Japan, Australien, Nordamerika und Europa führte.[15][Anm 2]

1987 zog Campbell in das Vereinigte Königreich.[16] Die Tournee mit Lauper war Gegenstand eines HBO-Specials gewesen, wodurch Campbell auch in England große Publicity bekommen hatte, was ihm die Türen zu weiteren musikalischen Engagements öffnete.[17] Hier spielte er zunächst für etwa acht Monate mit der Band So,[3] bis ihn die Mitglieder der Band Duran Duran einluden, 1988 mit ihnen anlässlich ihres Albums Big Thing auf die Tournee mit dem Titel The Big Live Thing[18] zu gehen. Nach einigen Monaten wurde er 1989 festes Mitglied der Band. Er wirkte bei den Aufnahmen und der Promotion des nächsten, 1990 erschienenen Albums Liberty[19] mit, verließ die Band aber 1991[20] und kehrte in die Vereinigten Staaten zurück.[3]

Ab diesem Jahr arbeitete Campbell mit der Band Soul Asylum als Sessionmusiker zusammen und spielte in der Hälfte der Musikstücke ihres 1992 veröffentlichten Albums Grave Dancer’s Union, darunter die mit einem Grammy ausgezeichnete Single Runaway Train. Campbell ersetzte etwa 1994[12] den damaligen Stammschlagzeuger Grant Young und spielte bis 1998 als Mitglied der Band[3] auf den Alben Insomniac’s Dream (1994),[21] Let Your Dim Light Shine (1995)[22] und Candy from a Stranger (1998).[23]

Heathen Tour 2002, David Bowie und Sterling Campbell in San Francisco
The B-52s, Los Angeles 2008, mit Campbell als 3.v.l.

Durch die Verbindung mit Duran Duran hatte sich Campbell mit den Produzenten Nile Rodgers und Bernard Edwards angefreundet,[24] die ihm Arbeit als Studiomusiker vermittelten, so auch mit Eric Clapton.[25] Nile Rogers bot ihm 1992 an, Schlagzeug in der Produktion von David Bowies Album Black Tie White Noise zu spielen,[3] womit für ihn ein lange gehegter Traum in Erfüllung ging.[26]

Auf dem 1995 erschienen Folgealbum 1. Outside spielte Campbell auf Bowies Einladung erneut Schlagzeug. Die Aufnahmen für das Album, das von Brian Eno mitproduziert wurde,[12] fanden 1994 in Montreux und New York City statt.[27] Bowie wollte Campbell auch für die ab September 1995 auf fünf Monate ausgelegte Outside Tour verpflichten, jedoch hatte Campbell bereits bei Soul Asylum als Bandmitglied zugesagt und nahm stattdessen mit seinen Bandkollegen das Album Let Your Dim Light Shine auf.[3]

1999 lud ihn Bowie wieder ein, um auf seinem neuen Album Hours zu spielen. Die sich anschließende Hours Tour war die erste Bowie-Tournee, an der Campbell teilnahm.[3] Das nächste gemeinsame Projekt waren die Aufnahmen für das Album Toy, für das Bowie 2001 mit seiner Band, neben Campbell bestehend aus Mark Plati, Gail Ann Dorsey, Earl Slick, Mike Garson, Holly Palmer und Emm Gryner, einige seiner frühesten Songs aus der Zeit zwischen 1964 und 1971 in stark überarbeiteten Versionen neu interpretierte.[28][Anm 3]

Campbell war danach auf dem 2002 von Bowie veröffentlichten Album Heathen zu hören, wie auch auf der in der zweiten Jahreshälfte folgenden Heathen Tour. Ebenso spielte er 2003 auf Bowies Album Reality und der einhergehenden Welttournee A Reality Tour 2004. Campbell spielte noch einmal mit Bowie auf dem im Geheimen produzierten Album The Next Day von 2013.[3] Nach Bowies Tod 2016 trat Campbell zusammen mit anderen Mitgliedern der Bowie BandGail Ann Dorsey (Bass), Mike Garson (Piano), Gerry Leonard (Gitarre), Catherine Russell (Keyboards und Gitarre), Earl Slick (Gitarre) – sowie der Sängerin Lorde bei den BRIT Awards 2016 mit einer Hommage an Bowie auf.[29]

Campbell war zudem von 1992 bis 2002 Bandmitglied von The B-52s und erneut von 2007 bis in die Gegenwart.[3][4] Auf den Alben Good Stuff (1992)[30] und Funplex (2008)[31] ist sein Schlagzeug in zahlreichen Titeln zu hören. Derzeit (2020) ist er Music Director der Band.[32]

Daneben arbeitete Campbell mit zahlreichen Künstlern und Bands als Studio- und Tourneemusiker zusammen, darunter Nena,[33] Warlock,[34] BT,[35] Rufus Wainwright, David Byrne, Chic, Cameo,[14] Jewel, Natalie Merchant, Earl Slick, Suzanne Vega, Nona Hendryx, Tina Turner[36] sowie The Anchoress.[37]

Diskografie und Tourneen (Auswahl)
Jahr Künstler / Band Album Tournee
1986 Cyndi Lauper True Colors Tour
1987 So
1988 Duran Duran The Big Live Thing Tour
1990 Duran Duran Liberty
1992 Soul Asylum Grave Dancer’s Union
1992 The B-52s Good Stuff
1993 David Bowie Black Tie White Noise
1994 Soul Asylum Insomniac’s Dream
1995 Soul Asylum Let Your Dim Light Shine
1995 David Bowie 1. Outside
1998 Soul Asylum Candy from a Stranger
1999 David Bowie Hours Hours Tour
2001 David Bowie Toy (unveröffentlicht)
2002 David Bowie Heathen Heathen Tour
2003 David Bowie Reality
2004 David Bowie A Reality Tour
2008 The B-52s Funplex
2013 David Bowie The Next Day

Privates[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Campbell hatte eine Beziehung mit der spanischen Sängerin Marta Sánchez, die zeitweise in New York City lebte.[38] Beide trafen sich erstmals nach Sánchez’ Austritt aus der spanischen Synthiepop-Band Olé Olé im Oktober 1991. Daraufhin arbeiteten sie gemeinsam an dem Soundtrack für den Film Supernova (1992), in dem Sánchez eine Rolle spielte, und schrieben zusammen das 1993 erschienene erste Soloalbum der Sängerin mit dem Titel Mujer.[39] Über die Beziehung der Musikerin und des Musikers wurde intensiv in der spanischen Regenbogenpresse[40] und im spanischen Fernsehen[41] berichtet. Nach Angaben der spanischen Tageszeitung El Mundo dauerte die Beziehung vier Jahre.[42]

Campbell sagte hierzu: „Die ganze Sache wurde in der Boulevardpresse breitgetreten. Es gab auch diesen rassistischen Unterton, wonach Marta mit dem ‚schwarzen Schlagzeuger von Duran Duran‘ zusammen war. Es war verrückt! Dann fing ich an, Drogen zu nehmen, dann war ich auf Ibiza, wo Elektronische Tanzmusik angesagt war, und ich war mitten drin. In England hatte ich keine Drogen genommen, aber jetzt steckte ich in dieser Ecstasy-Kultur, Leute filmten mich, worauf ich mich paranoid fühlte und nur noch weg wollte.“[43]

Campbell gab den Verlockungen der Musikindustrie nach[44] und führte zeitweise einen zügellosen Lebensstil.[45] „Ich bewegte mich in der Welt des Rock ’n’ Roll und habe mich dem völlig hingegeben.“[46] „Ich wollte ein Rockstar sein.“ Campbell war nach eigenen Aussagen Alkoholiker und konsumierte täglich zwei Schachteln Zigaretten, dazu Marihuana sowie andere „verrückte Drogen“, darüber hinaus praktizierte er einen häufigen Wechsel von Sexualpartnerinnen.[47]

Campbells Schlagzeug mit den chinesischen Schriftzeichen für „Wahrhaftigkeit, Mitgefühl, Toleranz“, den Grundsätzen des Falun Gong

Nach dem Promotionsrummel, den er mit Duran Duran erlebt hatte und der ihm sehr zuwider war,[3] sowie nach der Verfolgung durch die spanische Presse während seiner Beziehung mit Marta Sánchez hatte Campbell für sich entschieden, dass er kein „Rockstar“ mehr und stattdessen „nur noch Musiker“ sein wollte.[48] In seinem Unterfangen, sich von seinen Abhängigkeiten zu befreien, half ihm nach verschiedenen anderen Versuchen die meditative chinesische Praxis des Falun Gong, auf die er 1998 in einem New Yorker Park aufmerksam wurde, als er an einer Gruppe von Anhängern vorbeikam, die mit Übungen beschäftigt war. Campbell sagte 2017, dass die Ausübung von Falun Gong seither Teil seines Lebens sei.[49]

Im Jahr 2002 reiste Campbell mit etwa 60 bis 70 Gleichgesinnten nach China, um dort an Protesten gegen die Verfolgung von Falun-Gong-Anhängern am Tor des Himmlischen Friedens in Peking teilzunehmen. Seinen Angaben zufolge wurde er hier für eine Woche inhaftiert und danach aus dem Land ausgewiesen.[50] Er klagte über die Brutalität, mit der er und seine Gefährten auf der Polizeiwache empfangen worden waren.[51]

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

David Bowie beschrieb Campbell als „spontan und extrem erfinderisch. [Er] spielt den gleichen Song jedes Mal anders“; „[man kann hierbei] verschiedene Schattierungen seines Lehrers Dennis Davis“ erkennen.[52]

Andy Greene, leitender Autor bei der Musikzeitschrift Rolling Stone, sah in Sterling Campbell einen „altgedienten Musiker“, der „seit Jahrzehnten mit Kultfiguren der Musik auf Tournee gehe und Aufnahmen“ mache. Er sei „in der Musikbranche weit bekannt, jedoch nicht in der breiten Öffentlichkeit“.[53]

2007 galt Campbell als einer der gefragtesten Schlagzeuger der Gegenwart.[14]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Sterling Campbell – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Anmerkungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Sterling Campbell erhielt in Dennis Davis' Wohnung Schlagzeugunterricht, als Gegenleistung putzte er die Fenster und die Wohnung von Davis. Campbell stellte Davis seinen Freund Zachary Alford vor, der ebenfalls Schlagzeuger war. Bereits bevor Campbell mit den B-52s spielte, hatte Alford 1989 eine 14-monatige Tournee mit der Band hinter sich gebracht. Als Bowie 1995 Campbell auf die Outside Tour einlud, war Campbell bereits Mitglied bei Soul Asylum geworden. Campbell empfahl Bowie seinen Jugendfreund Zachary Alford, den Bowie für diese Tournee und später für weitere Projekte verpflichtete. Bowie berichtete 1997, dass Davis viele Bowie-Konzerte besuchte, in denen Campbell Schlagzeug spielte; Campbell wiederum kam zu vielen der Auftritte von Zachary Alford und manchmal tauchten alle drei gemeinsam auf.
    Quellen:
    • Adam Budofsky: David Bowie: A Different View. In: Modern Drummer Magazine, 1997.
    Artist Profile: Zachary Alford (David Bowie, B-52s, Bruce Springsteen). In: davidbowienews.com vom 26. Juni 2020.
    Drummer Sterling Campbell: My Time With David Bowie. In: mydrumlessons.co.uk vom 19. Januar 2016.
    • Andy Greene: Drummer Sterling Campbell on His Years With David Bowie, Duran Duran, and Soul Asylum. In: Rolling Stone vom 8. Dezember 2020.
  2. Campbell hatte früh sehr ehrgeizige, aber auch recht naive Minimalzielvorstellungen, so schwebte ihm vor, mindestens Engagements bei David Bowie oder Peter Gabriel zu erreichen. Nachdem Campbell bei Cyndi Lauper vorgespielt hatte und für ihre Tournee 1986 ausgewählt worden war, teilte er Laupers Manager mit, dass er nicht sicher sei, ob er das Angebot annehmen solle. Der Manager antwortete ihm: „Dir bietet sich eine unglaubliche Gelegenheit. Mache Dich nicht lächerlich. Du musst hier zugreifen.“ Campbell nahm darauf das Angebot an.
    Quellen:
    • Andy Greene: Drummer Sterling Campbell on His Years With David Bowie, Duran Duran, and Soul Asylum. In: Rolling Stone vom 8. Dezember 2020.
      Originalzitat: „This is an amazing opportunity. Don’t be ridiculous. You have to take this.“
    Interview: Sterling Campbell. In: magazine-karma.fr vom 27. März 2015.
  3. Das Album blieb jedoch aufgrund eines Streits mit Virgin Records unveröffentlicht und tauchte erst 2011 unautorisiert auf dem Internet auf.
    • Quelle: Matthew Perpetua: Unreleased David Bowie LP ‚Toy‘ Leaks Online. Scrapped album features new versions of Bowie’s obscure early material. In: Rolling Stone vom 22. März 2011.
    Das Album erschien offiziell erst zu Bowies 75. Geburtstag im Januar 2022.
    • Quelle: Chuck Arnold: How David Bowie’s original plans for ‚Toy‘ surprise drop were shut down. In: New York Post vom 7. Januar 2022.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Drum Recovery Network: Sterling Campbell - David Bowie, Duran Duran, Spandau Ballet, Soul Asylum, Cyndi Lauper, B-52s, Chic (ab 0:12:33) auf YouTube
  2. Craig Garber: Sterling Campbell Interview: David Bowie, B-52s: Sobriety & why „They beat me twice & jailed me“. (ab 0:06:37) auf YouTube
  3. a b c d e f g h i j k Andy Greene: Drummer Sterling Campbell on His Years With David Bowie, Duran Duran, and Soul Asylum. In: Rolling Stone vom 8. Dezember 2020.
  4. a b c Sterling Campbell. Covering It All From The B-52s To Bowie. In: Modern Drummer Magazine vom 3. August 2010.
  5. Craig Garber: Sterling Campbell Interview: David Bowie, B-52s: Sobriety & why „They beat me twice & jailed me“. (ab 0:07:07) auf YouTube
  6. Craig Garber: Sterling Campbell Interview: David Bowie, B-52s: Sobriety & why „They beat me twice & jailed me“. (ab 0:08:13) auf YouTube
  7. Vic Firth: Sterling Campbell: Game-Changing Moment auf YouTube
  8. Sterling Campbell: Drummer Sterling Campbell: My Time With David Bowie. In: Epoch Times vom 15. Januar 2016.
    Originaltext: „It was a magical experience and a turning point for me, because that night I decided to dedicate my life to music.“
  9. Andy Greene: Drummer Sterling Campbell on His Years With David Bowie, Duran Duran, and Soul Asylum. In: Rolling Stone vom 8. Dezember 2020.
    Originaltext: „To make a long story short, I went into the Garden and I when I came out, I was another person. I clearly saw where I wanted to go in life.“
  10. Tracing My Dad - The Life and Music of Dennis Davis Vol.1 With Sterling Campbell (ab 0:02:23) auf YouTube, Dezember 2016.
  11. a b c d Tom Stephenson: Cyndi Lauper Sterling Campbell. In: Modern Drummer Magazine, Ausgabe 93 vom August 1987, S. 48–52.
  12. a b c d Sterling Campbell: Drummer Sterling Campbell: My Time With David Bowie. In: Epoch Times vom 15. Januar 2016.
  13. Kids In The Kitchen – Live in New York City 1986 auf YouTube
  14. a b c Sterling Campbell. (Memento vom 24. Januar 2008 im Internet Archive) In: m-audio.com, 2007.
  15. Tour archive: True Colors Tour. (Memento vom 15. Februar 2013 im Webarchiv archive.today) In: cyndilauperdaily.com
  16. Craig Garber: Sterling Campbell Interview: David Bowie, B-52s: Sobriety & why „They beat me twice & jailed me“. (ab 0:35:00) auf YouTube
  17. Craig Garber: Sterling Campbell Interview: David Bowie, B-52s: Sobriety & why „They beat me twice & jailed me“. (ab 0:44:43) auf YouTube
  18. Duran Duran - (1988) - The Big Live Thing / The Electric Theatre Tour. In: duranduran.fandom.com
  19. Liberty. In: duranduran.fandom.com
  20. Sterling Campbell. In: duranduran.fandom.com
  21. Insomniac’s Dream bei Discogs
  22. Let Your Dim Light Shine bei Discogs
  23. Candy from a Stranger bei Discogs
  24. Craig Garber: Sterling Campbell Interview: David Bowie, B-52s: Sobriety & why „They beat me twice & jailed me“. (ab 0:48:04) auf YouTube
  25. Craig Garber: Sterling Campbell Interview: David Bowie, B-52s: Sobriety & why „They beat me twice & jailed me“. (ab 0:49:40) auf YouTube
  26. Craig Garber: Sterling Campbell Interview: David Bowie, B-52s: Sobriety & why „They beat me twice & jailed me“. (ab 0:51:47) auf YouTube
  27. Craig Garber: Sterling Campbell Interview: David Bowie, B-52s: Sobriety & why „They beat me twice & jailed me“. (ab 0:55:15) auf YouTube
  28. Toy Album: Drummer Sterling Campbell Interview about David Bowie’s ‚Toy‘ Album. auf YouTube
  29. Bowie band members’ post-BRITs tributes. In: davidbowie.com, 2016.
    David Bowie Tribute | The BRIT Awards 2016 (ab 0:09:44) auf YouTube.
  30. Good Stuff bei Discogs
  31. Funplex bei Discogs
  32. Craig Garber: Sterling Campbell Interview: David Bowie, B-52s: Sobriety & why „They beat me twice & jailed me“. (ab 0:05:18) auf YouTube
  33. Liane Paasila: Nena hautnah auf Clubtour. In: artnoir.ch vom 15. März 2015.
  34. Warlock – Triumph and Agony (1987). In: classic-rock-covers.com
  35. Music From and Inspired by the Film Monster bei MusicBrainz
  36. Craig Garber: Sterling Campbell Interview: David Bowie, B-52s: Sobriety & why „They beat me twice & jailed me“. (ab 0:05:18) auf YouTube
  37. The Art Of Losing (Expanded Edition) by The Anchoress. In: kscopemusic.bandcamp.com, 2021.
  38. S. Moda: Ocho momentos de la carrera de Marta Sánchez difíciles de olvidar. In: El País vom 20. Februar 2018.
  39. Marta Sánchez. Biografía. In: entre-arte.es, 2016.
  40. Als Beispiele sollen folgende Schlagzeilen gelten:
    • „Die Nachricht des Jahres. Die heimliche Liebe von Marta Sanchez ist der farbige Schlagzeuger der Band Duran Duran.“
    La noticia de año. El amor secreto de Marta Sánchez. Es el Batería de color del groupo ‚Duran Duran‘. In: Lecturas, 1991.
    • „Marta Sánchez mit Sterling Campbell im Central Park.“
    Marta Sánchez con Sterling Campbell en Central Park. In: Hola vom Januar 1991.
    • „Paradiesische Ferien in der Karibik: Marta Sanchez und Sterling Campbell.“
    Pararadisiacas vacaciones en el caribe: Marta Sánchez y Sterling Campbell. In: Hola, Ausgabe Nº2441 vom 23. Mai 1991.
    • „Fotografiert bei ihrer Ankunft in Madrid. Sie verbrachten ein paar Tage auf Ibiza, wo sie ein Haus besitzt.“
    Fotografiados a si llegada a Madrid. Han passado unos dias en Ibiza done ella tienne una casa. In: Hola, 1991.
    • „Marta Sánchez taucht wieder zusammen mit Sterling Campbell auf: ‚Wie Sie sehen können, sind wir immer noch zusammen.‘“
    Marta Sánchez reaparece juntos a Sterling Campbell: „Como puede verse, seguimos juntos.“ 1992.
  41. Entrevista con Marta Sánchez y Sterling Campbell - El programa de Hermida (Antena 3) 15-12-1991 auf YouTube, deutsch Jesús Hermida im Interview mit Marta Sánchez und Sterling Campbell. In: Antena 3 vom 15. Dezember 1991.
  42. Jesús del Rio: Las 20 parejas VIP que usted no recuerda. In: El Mundo vom 6. Mai 2014.
  43. Andy Greene: Drummer Sterling Campbell on His Years With David Bowie, Duran Duran, and Soul Asylum. In: Rolling Stone vom 8. Dezember 2020.
    Originalzitat: „Going back a bit, I was a bit freaked out when I came back from Europe. I met this Spanish pop artist [Marta Sánchez] over there and we started dating. It became a whole tabloid thing out there. Their was also this racial overtone because Marta was with ‚the black drummer of Duran Duran‘. It was crazy! Then I start doing drugs and now I’m in Ibiza and dance music is taking off, so I’m in the heart of all this stuff. I wasn’t doing drugs in England, but now I’m in this ecstasy culture and people are filming me and now I’m getting paranoid and now I gotta go.“
  44. Sterling Campbell vindt gemoedsrust bij omstreden Falun dafa-beweging. In: Dag Allemaal vom 3. Februar 2004, S. 166–167.
  45. Benjamin Johnson: David Bowie’s Drummer Did Drugs Every Day. But In 1990s, Something Turned His Life Around. In: brandscovery.com vom 30. Mai 2018.
    Originalzitat: “[…] Campbell […] lived an unrestrained lifestyle — drinking alcohol and smoking pot every day.”
  46. Sterling Campbell, a Drummer’s Story. In: Falun Gong in Adelaide & SA vom 27. Juli 2018, 0:45 min.
    Originalzitat: “I was in a Rock'n'Roll environment and I completely went there.”
  47. Alexandra Gill: Bowie’s drummer hip to Falun Gong. In: The Globe and Mail (Vancouver) vom 24. Januar 2004.
    Originazitat: „I was an alcoholic, doing drugs and smoking two packs of cigarettes a day. I had this huge ego and was very promiscuous. I wanted to be a rock star.“
    Benjamin Johnson: David Bowie’s Drummer Did Drugs Every Day. But In 1990s, Something Turned His Life Around. In: brandscovery.com vom 30. Mai 2018.
    Originalzitat: “I drank every night, I smoked every day, I had pot every day, and other crazy drugs at one point or another,” Sterling said. “I did it every day, it was part of the job description.”
    Craig Garber: Sterling Campbell Interview: David Bowie, B-52s: Sobriety & why „They beat me twice & jailed me“. (ab 0:58:50) auf YouTube
  48. Craig Garber: Sterling Campbell Interview: David Bowie, B-52s: Sobriety & why „They beat me twice & jailed me“. (ab 0:56:17) auf YouTube
    Originalzitat:„I don’t want to be a rock star, I want to be a musician.“
  49. Serene Lee: How to Completely Get Rid of Drug Addiction in 2 Weeks. Sterling Campbell, a Drummer’s Story. (Memento vom 2. Juni 2018 im Internet Archive) In: New Tang Dynasty Television vom 28. Juli 2017.
  50. Sterling Campbell: Drummer Sterling Campbell: My Time With David Bowie. In: Epoch Times vom 15. Januar 2016.
    Originaltext: „In 2002, I went to China to protest the genocide against Falun Gong, an ancient Chinese meditation practice I do. I was ultimately detained and expelled from the country.“
  51. Benjamin Johnson: David Bowie’s Drummer Did Drugs Every Day. But In 1990s, Something Turned His Life Around. In: brandscovery.com vom 30. Mai 2018.
    Originalzitat: “In February 2002, Sterling traveled to China to tell the Chinese people that ‚Falun Dafa is good‘ with 60 or 70 other Falun Gong practitioners. ‚I was encouraged by Falun Gong practitioners in China. They have bravely stepped forward to clarify the truth of Falun Gong to people even in that tough situation. As western practitioners, going to Tiananmen was for drawing more attention to this.‘ […] He was eventually detained and expelled from China. ‚They grabbed us and took us to the police station where we were met with brutality‘, recalled Sterling. ‚It was this incredible two-week period where one week I was being detained by police in China, and the next week I was doing a show with David for Tibet House at Carnegie Hall.‘”
  52. Nicholas Pegg: The Complete David Bowie. Titan Books, London 2016, ISBN 978-1-78565-365-0, S. 423–430.
    Originaltext: „Also returning from Black Tie [for the album Outside] was Soul Asylum drummer Sterling Campbell, whom Bowie described as ‚spontaneous and extremely inventive. [He] plays a song differently every time; there are different shades of his teacher, Dennis Davis.‘“
  53. Andy Greene: Drummer Sterling Campbell on His Years With David Bowie, Duran Duran, and Soul Asylum. In: Rolling Stone vom 8. Dezember 2020.
    Originaltext: „[Sterling Campbell is] a veteran musician who has toured and recorded alongside icons for decades. […] [He is] renowned in the business, but […] less well known to the general public. “