Sternberg (Schwäbische Alb)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sternberg
Der Sternbergturm

Der Sternbergturm

Höhe 844 m ü. NHN
Lage Gomadingen, Baden-Württemberg
Gebirge Schwäbische Alb
Koordinaten 48° 23′ 36″ N, 9° 22′ 47″ OKoordinaten: 48° 23′ 36″ N, 9° 22′ 47″ O
Sternberg (Schwäbische Alb) (Baden-Württemberg)
Sternberg (Schwäbische Alb)
Gestein Olivin[1]
Besonderheiten Sternbergturm (AT)

Der Sternberg ist ein Berg der Schwäbischen Alb und mit einer Höhe von 844 m ü. NHN[2] der zweithöchste[3] Berg der Münsinger Alb.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Sternberg befindet sich oberhalb der Orte Gomadingen und Offenhausen. Sein Gipfel liegt fast 200 Meter über dem Tal des Flusses Große Lauter. Die kürzesten Wanderstrecken (von der Ortsmitte Gomadingens bzw. Offenhausens) sind rund anderthalb Kilometer lang.[4] Mit einer Höhe von 844 Metern belegt der Berg auf der Liste der höchsten Berge Baden-Württembergs den 95. Platz.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ansicht des alten Sternbergturms.
(Aufnahme vor 1914)

1905 entstand auf dem Berg ein erster Aussichtsturm. Bereits in den 1940er-Jahren wurde dieser wegen Baufälligkeit jedoch wieder aufgegeben. 1953 baute man hundert Meter weiter östlich den 32 m[3] hohen neuen Sternbergturm. An der Stelle des alten Turms entstand zwischen 1980 und 1982 das Wanderheim Sternberg, das wie der Turm vom Schwäbischen Albverein unterhalten wird.[4] 2011 wurde die alte Holzverkleidung des Turms durch eine neue aus Douglasie ersetzt.[5]

Fernwanderweg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am Sternberg führt der Schwarzwald-Schwäbische-Alb-Allgäu-Weg, auch als Hauptwanderweg 5 bezeichnet, durch, ein Fernwanderweg des Schwäbischen Albvereins.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Sternberg – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Geologische Bestimmung
  2. Kartendienste des Bundesamtes für Naturschutz (Hinweise)
  3. a b Sternbergturm bei Gomadingen – Informationen des Schwäbischen Albvereins
  4. a b Wanderheim Sternberg – Informationen des Schwäbischen Albvereins
  5. Reutlinger General-Anzeiger: Neues Gesicht für ein Wahrzeichen. In: www.gea.de. Abgerufen am 6. Juli 2016.