Steuerrecht

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Steuerrecht ist der Teil des Abgabenrechts, der die Steuern betrifft. Zum Steuerrecht im engeren Sinne werden alle Steuergesetze gerechnet – im weiteren Sinne zählen auch die Gesetze zur Steuerverwaltung und Finanzgerichtsbarkeit dazu. Rechtsnormen, die sich mit der Verteilung des Steueraufkommens befassen – in Deutschland sind dies Teile des Grundgesetzes, das Zerlegungsgesetz und das Finanzausgleichsgesetz –, zählt man dagegen nicht zum Steuerrecht.

Nationales Steuerrecht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe dazu die folgenden Artikel:

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geschichte
Rechtsvergleichung
  • Hugh J. Ault, Brian J. Arnold (Hrsg.): Comparative income taxation: a structural analysis. Kluwer Law International, 2004, ISBN 978-90-411-2290-2.
  • Victor Thuronyi: Comparative Tax Law. Kluwer Law International, 2003, ISBN 978-90-411-9923-2.
  • Victor Thuronyi: 65 Tax Law. In: Jan M. Smits (Hrsg.): Elgar encyclopedia of comparative law. Edward Elgar Publishing, Cheltenham/Northampton, M.A. 2006, S. 709–718.