Steuerschuldner

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein Steuerschuldner (auch Steuersubjekt genannt) ist die natürliche oder juristische Person, die den gesetzlichen Tatbestand verwirklicht und die materielle Steuerpflicht zu erfüllen hat. Der Steuerschuldner ist zur Entrichtung der Steuer verpflichtet. Vom Steuerschuldner ist der Steuerpflichtige zu unterscheiden. Steuerpflichtiger ist, wer eine Steuer schuldet, für eine Steuer haftet, eine Steuer für Rechnung eines Dritten einzubehalten und abzuführen hat, wer eine Steuererklärung abzugeben, Sicherheit zu leisten, Bücher und Aufzeichnungen zu führen oder andere ihm durch die Steuergesetze auferlegte Verpflichtungen zu erfüllen hat (§ 33 AO).

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Umkehrung der Steuerschuldnerschaft

Rechtshinweis Bitte den Hinweis zu Rechtsthemen beachten!