Steve Bruce (Fußballspieler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Steve Bruce

Steve Bruce (2004)

Spielerinformationen
Voller Name Stephen Roger Bruce
Geburtstag 31. Dezember 1960
Geburtsort CorbridgeEngland
Position Innenverteidiger
Vereine in der Jugend
1977–1978 FC Gillingham
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1978–1984
1984–1987
1987–1996
1996–1998
1998–1999
FC Gillingham
Norwich City
Manchester United
Birmingham City
Sheffield United
205 (29)
141 (14)
309 (36)
072 0(2)
010 0(0)
Stationen als Trainer
1998–1999
1999–2000
2001
2001
2001–2007
2007–2009
2009–2011
2012–
Sheffield United
Huddersfield Town
Wigan Athletic
Crystal Palace
Birmingham City
Wigan Athletic
AFC Sunderland
Hull City
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Stephen Roger „Steve“ Bruce (* 31. Dezember 1960 in Corbridge) ist ein ehemaliger englischer Fußballspieler und aktueller Trainer des englischen Erstligisten Hull City.

Karriere[Bearbeiten]

Spielerkarriere[Bearbeiten]

Der Defensivspieler begann seine Fußballerkarriere im Sommer 1977 beim FC Gillingham. Im Jahr 1978 kam Bruce in die erste Mannschaft und spielte dort bis 1984.

In diesem Jahr wechselte er für eine Ablösesumme von circa 125.000 bis 135.000 Pfund zu Norwich City. Bei seinem Debüt für die Kanarienvögel erzielte er gegen den FC Liverpool ein Eigentor. Im Jahr 1985 holte er mit Norwich City seinen ersten Titel, den englischen League-Cup und stieg im gleichen Jahr mit den Canaries ab. Nach dem sofortigen Wiederaufstieg 1986 und der Saison 1986/87 wechselte er im Dezember 1987 zu Manchester United.

Der Verein bezahlte 800.000 bis 825.000 Pfund für den Engländer. Trotz des Wechsels nach Manchester wurde er 2002 in die Norwich City-Spieler-Hall of Fame aufgenommen. Sein Debüt für die Red Devils gab Bruce am 19. Dezember 1987 gegen den FC Portsmouth. Mit ihnen wurde der Verteidiger dreimal englischer Meister (1993, 1994 und 1996), zweimal englischer Pokalsieger (1990, 1994), ein Mal englischer League-Cup Sieger (1991) und holte den Europapokal der Pokalsieger 1991. 1991 wurde er Kapitän der Mannschaft und blieb dies bis zu seinem Wechsel zu Birmingham City 1996.

Nach zwei Jahren in Birmingham ließ Steve Bruce seine Spielerkarriere in den Jahren 1998 und 1999 bei Sheffield United ausklingen.

Trainerkarriere[Bearbeiten]

Am Ende der Saison 1998/99 war Bruce bereits Spielertrainer bei Sheffield United. In den Jahren 1999 und 2000 war er Trainer von Huddersfield Town. Im Jahr 2001 war Bruce Trainer von zwei Teams: Wigan Athletic und Crystal Palace.

Seit 2001 ist er Trainer von Birmingham City, er stieg mit City 2006 ab und schaffte 2007 den sofortigen Wiederaufstieg.

Im November 2007 wurde Steve Bruce neuer Trainer des englischen Klubs Wigan Athletic.

Am 3. Juni 2009 unterschrieb er einen neuen Vertrag beim AFC Sunderland.[1] Von 2009 bis 2011 führte er die Mannschaft der so genannten Black Cats und erreichte stets Platzierungen im Mittelfeld der Premier League. Am 30. November 2011 wurde Bruce wegen anhaltenden sportlichen Misserfolges beim AFC Sunderland von seinen Aufgaben entbunden.[2]

Am 8. Juni 2012 übernahm er den Trainerposten beim englischen Zweitligisten Hull City und unterzeichnete einen Dreijahresvertrag.[3]

Erfolge[Bearbeiten]

als Spieler

  • 2 x englischer League-Cup Sieger (1985 mit Norwich City, 1991 mit Manchester United)
  • 3 x englischer Meister (1993, 1994, 1996 mit Manchester United)
  • 2 x englischer Pokalsieger (1990, 1994 mit Manchester United)
  • 1 x Sieger im Pokal der Pokalsieger (1991 mit Manchester United)
  • 1 x europäischer Supercupsieger (1991 mit Manchester United)
  • 1 x Aufstieg in die höchste englische Spielklasse (1986 mit Norwich City)

als Trainer

  • 2 x Aufstieg in die höchste englische Spielklasse (2007 mit Birmingham City, 2013 mit Hull City)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Bruce named as Sunderland manager (BBC Sport)
  2. Steve Bruce in Sunderland entlassen (kicker.de)
  3. Steve Bruce appointed Hull City manager on three-year deal (BBC Sport)