Steve Hooker

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Steve Hooker Leichtathletik
2008 Australian Olympic team Steve Hooker - Sarah Ewart.jpg

Steve Hooker im Jahr 2008

Voller Name Steven Leslie Hooker
Nation AustralienAustralien Australien
Geburtstag 16. Juli 1982
Geburtsort Melbourne, Australien
Größe 1,87 cm
Gewicht 82 kg
Karriere
Disziplin Stabhochsprung
Status aktiv
Medaillenspiegel
Olympische Spiele 1 × Gold 0 × Silber 0 × Bronze
Weltmeisterschaften 1 × Gold 0 × Silber 0 × Bronze
Hallen-WM 1 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
Olympische Sommerspiele
Gold 2008 Peking 5,96 m
Weltmeisterschaften
Gold 2009 Berlin 5,90 m
Hallenweltmeisterschaften
Gold 2010 Doha 6,01 m
Bronze 2008 Valencia 5,80 m
Weltcup / Continental-Cup
Gold 2010 Split 5,95 m
Gold 2006 Athen 5,80 m
Commonwealth Games
Gold 2010 Neu-Delhi 5,60 m
Gold 2006 Melbourne 5,80 m
letzte Änderung: 1. Juli 2012

Steve Hooker (* 16. Juli 1982 in Melbourne; eigentlich Steven Hooker) ist ein australischer Stabhochspringer.

Seinen ersten großen internationalen Erfolg hatte Steve Hooker bei den Juniorenweltmeisterschaften 2000, wo er Vierter im Stabhochsprung wurde. Bei den Olympischen Spielen 2004 und bei den Weltmeisterschaften 2005 kam er beide Male nicht über die Qualifikation hinaus.

Seinen ersten Titel gewann er bei den Commonwealth Games 2006 mit übersprungenen 5,80 m. Bei den Weltmeisterschaften 2007 belegte Hooker mit 5,76 m den neunten Platz. 2008 trat Hooker während der australischen Freiluftsaison in Europa zu Hallenwettbewerben an. Bei den Hallenweltmeisterschaften 2008 in Valencia gewann er mit 5,80 m die Bronzemedaille. Sein bislang größter Erfolg war der Sieg bei den Olympischen Spielen im selben Jahr mit 5,96 m, was bis zu den Spielen in London 2012, bei denen Renaud Lavillenie 5,97m überquerte, olympischen Rekord bedeutete. Er selbst ging in London leer aus. Im Finale sprang Hooker keinen gültigen Versuch.[1]

Seine Position als in seiner Glanzzeit weltbester Stabhochspringer stellte der Australier bei den Weltmeisterschaften 2009 unter Beweis, als er sich mit übersprungenen 5,90 m den Weltmeistertitel sicherte. Dabei trat er wegen einer Verletzung der Adduktoren im Finale überhaupt nur zweimal zum Sprung an.

Seine persönliche Bestleistung erzielte Steve Hooker bei einem Leichtathletik-Meeting in Boston mit 6,06 m im Februar 2009.[2] Hookers Bestleistung über 100 Meter beträgt 10,82 s, er lief sie in Perth 2010.[3]

Bei einer Körpergröße von 1,88 m beträgt sein Wettkampfgewicht 85 kg.[4]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Lavillenie blieb cool. In: HDsports.at. 10. August 2012, abgerufen am 6. Februar 2014.
  2. Jim Finkle: Hooker clears 6.06m, aims to eclipse Bubka. 8. Februar 2009, abgerufen am 6. Februar 2014 (englisch).
  3. Steve Hooker to run in Stawell Gift. 16. März 2010, abgerufen am 6. Februar 2014 (englisch).
  4. Persönliche Webseite (englisch)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Steve Hooker – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien