Steve Scalise

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Steve Scalise

Stephen Joseph „Steve“ Scalise (* 6. Oktober 1965 in New Orleans, Louisiana) ist ein US-amerikanischer Politiker der Republikaner. Seit 2008 vertritt er den Bundesstaat Louisiana im US-Repräsentantenhaus und ist dort seit dem 19. Juni 2014 Majority Whip.

Familie, Ausbildung und Beruf[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Scalise besuchte die Rummel High School und studierte dann an der Louisiana State University in Baton Rouge. Danach arbeitete er als Softwareentwickler und Marketingchef einer Technologiefirma.

Scalise ist mit Jennifer Letulle (* 1975) verheiratet; die beiden haben zwei Kinder.

Politische Laufbahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Scalise war von 1995 bis 2007 Abgeordneter der Republikaner im Repräsentantenhaus von Louisiana. Im Jahr 2008 war er für einige Monate Mitglied des Staatssenats.

Nach dem Rücktritt des Abgeordneten Bobby Jindal, der zum Gouverneur von Louisiana gewählt worden war, wurde Scalise bei der fälligen Nachwahl für den ersten Kongresswahlbezirk Louisianas als dessen Nachfolger in das US-Repräsentantenhaus in Washington, D.C. gewählt. Dort trat er am 3. Mai 2008 sein Mandat an. Er wurde seitdem stets wiedergewählt; seine derzeitige Legislaturperiode läuft bis zum 3. Januar 2019. Er ist bzw. war Mitglied im Energie- und Handelsausschuss sowie in zwei von dessen Unterausschüssen. Am 19. Juni 2014 wurde Scalise zum Whip der Republikaner gewählt, was der deutschen Position eines Parlamentarischen Geschäftsführers entspricht. Damit hat Scalise den dritthöchsten Rang in der Fraktion inne.[1]

Baseball-Attentat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beim Kongress-Baseball-Attentat vom 14. Juni 2017 wurde Scalise von dem 66-jährigen Baugutachter James Hodgkinson aus Belleville, Illinois, in die Hüfte geschossen. Der Attentäter starb nach einem Schusswechsel mit der Polizei. Bei der Einlieferung ins Krankenhaus war Scalise zunächst in einem kritischen Zustand, der nach mehreren Operationen stabilisiert werden konnte.[2] Scalise kehrte am 28. September 2017 in den Kongress zurück.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ed OKeefe, Robert Costa: McCarthy chosen as new House majority leader. In: The Washington Post, 19. Juni 2014 (englisch).
  2. Rachael Bade: Scalise improves to ‘fair’ condition, hospital says. In: Politico, 21. Juni 2017 (englisch).
  3. ‘Miracles really do happen’: Rep. Steve Scalise returns to Congress, 15 weeks after being shot. In: The Washington Post, 28. September 2017 (englisch).