Steve Scalise

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Steve Scalise

Stephen Joseph „Steve“ Scalise (* 6. Oktober 1965 in New Orleans, Louisiana) ist ein US-amerikanischer Politiker. Seit 2008 vertritt er den Bundesstaat Louisiana im US-Repräsentantenhaus.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Steve Scalise besuchte zunächst die Rummel High School und studierte dann an der Louisiana State University in Baton Rouge. Danach arbeitete er als Softwareentwickler und Marketingchef einer Technologiefirma. Politisch wurde Scalise Mitglied der Republikanischen Partei. Zwischen 1995 und 2007 saß er als Abgeordneter im Repräsentantenhaus von Louisiana. Im Jahr 2008 war er für einige Monate Mitglied des Staatssenats.

Nach dem Rücktritt des Abgeordneten Bobby Jindal, der zum Gouverneur von Louisiana gewählt worden war, wurde Scalise bei der fälligen Nachwahl für das erste Abgeordnetenmandat von Louisiana als dessen Nachfolger in das US-Repräsentantenhaus in Washington, D.C. gewählt. Dort nahm er am 3. Mai 2008 seinen Sitz ein. Da er bei allen folgenden Wahlen, einschließlich der des Jahres 2016, wiedergewählt wurde kann er sein Mandat bis heute ausüben. Seine neueste Legislaturperiode läuft bis zum 3. Januar 2019. Er ist bzw. war Mitglied im Energie- und Handelsausschuss sowie in zwei von dessen Unterausschüssen. Seit 2014 bekleidete er das Amt des Majority Whips seiner Fraktion im Repräsentantenhaus. Steve Scalise ist mit der 1975 geborenen Jennifer Letulle verheiratet. Das Paar hat zwei Kinder.

Beim Kongress-Baseball-Attentat vom 14. Juni 2017 wurde Scalise von dem 66-jährigen Baugutachter James Hodgkinson aus Belleville, Illinois, in die Hüfte geschossen. Bei der Einlieferung ins Krankenhaus befand er sich zunächst in einem kritischen (critical) Zustand; nach mehreren Operationen stabilisiert, begann Scalise laut Mitteilung der Ärzte am 21. Juni den Rehabilitationsprozess.[1] Der Attentäter starb nach einem Schusswechsel mit der Polizei.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Rachael Bade: Scalise improves to ‘fair’ condition, hospital says. In: Politico, 21. Juni 2017 (englisch).